| 17.39 Uhr

Brüggen
Ehrenamtskarte für Brüggen

Brüggen. Die Liberalen haben im Rat die Einführung der "Ehrenamtskarte NRW" beantragt und dazu volle Zustimmung erhalten. Die Verwaltung soll nun den Fachausschüssen ein Konzept für die Durchführung und eine Liste möglicher Vergünstigungen vorlegen. "Die freiwillig Engagierten prägen das Bild von Brüggen in ganz besonderer Weise", erklärte dazu Andreas Bist. "Und dafür wollen wir nicht nur mit warmen Worten danken." Ohne ihren Einsatz würden viele Bereiche des Gemeinwesens gar nicht funktionieren.

Mit der Ehrenamtskarte könnten Vergünstigungen in Museen oder Büchereien, aber auch bei ausgewählten Einzelhändlern in Anspruch genommen werden. "Voraussetzung sind mindestens fünf Stunden Einsatz pro Woche oder 250 Stunden pro Jahr", erklärte Kulturamtsleiter Wilfried Bouscheljong. Aufwandsentschädigungen gelten als Ausschlusskriterium.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Brüggen: Ehrenamtskarte für Brüggen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.