| 00.00 Uhr

Brüggen
Ein Anruf sorgt für Gänsehaut

Brüggen. Das Niederrheintheater bereitet sich auf die Welturaufführung eines Thrillers vor. Präsentiert wird das Stück im Februar im Theatersaal von Schloss Dilborn. Von Birgitta Ronge

"Computernotdienst Nextdoor-Powerbooks, Eva Liebermann, was kann ich für Sie tun?" - "Ein echter Mensch...und das um diese Uhrzeit! Is' ja super! Hab' schon gedacht, ich müsste schon wieder mit einem dieser fiesen Anruf-Roboter sprechen." - "Natürlich sind wir rund um die Uhr für Sie erreichbar. Auch nachts. Das ist Bestandteil des Servicepaketes, das Sie bei uns abgeschlossen haben."

So harmlos beginnt der Dialog zwischen Eva und einem Anrufer, der vorgibt, Probleme mit seinem Computer zu haben. Zunächst witzig und charmant, entpuppt sich der Anrufer als Stalker, der beängstigend genaue Kenntnisse über Evas Privatleben hat. Nach und nach wird der Mann am Telefon zur ernsthaften Bedrohung.

Ein Katz- und Maus-Spiel beginnt, das die Zuschauer bis zum Schluss in Atem hält. Das versprechen Verena Bill und Michael Koenen vom Niederrheintheater aus Brüggen, die sich für den Thriller "Der Anruf" von Stephan Eckel die Welturaufführungsrechte und auch die Tourneerechte sichern konnten. "Ich war begeistert, als ich das Stück zum ersten Mal gelesen habe", sagt Bill. Premiere feiert das Niederrheintheater mit "Der Anruf" am Freitag, 26. Februar, im Theatersaal von Schloss Dilborn. Nach der Premiere gibt es eine weitere Aufführung am 19. März in Dilborn, danach gehen Bill und Koenen mit dem Stück auf Tour.

Neben diesen Aufführungen kündigt das Niederrheintheater für 2016 ein umfangreiches Programm an. Zum Auftakt in die neue Spielzeit zeigen Bill und Koenen am Montag, 22. Februar, das Jugendtheaterstück "Hast du ein Bild von dir?" in der Brüggener Burg, ein Stück über das Internet und seine Gefahren. Bislang wurde es nur in Schulen gespielt. Jetzt ist es für alle Zuschauer in der Burg zu sehen - für Jugendliche wie für Eltern oder Lehrer, die sich informieren möchten. Ab 2017 steht "Hast du ein Bild von dir?" des Niederrheintheaters auch auf dem Spielplan des Theaters Krefeld und Mönchengladbach.

Im Mittelpunkt der Theatersaison stehen die Theaterfestspiele, die im Sommer zum siebten Mal in Brüggen stattfinden. Zum Start gibt es drei Veranstaltungen bei freiem Eintritt: Junge Teilnehmer der Sommerschauspielschule präsentieren am Freitag, 22. Juli, Szenen der Weltliteratur in Dilborn. Die Teilnehmer des Theaterkurses "Lebendiges Spiel" zeigen ebenfalls im Schloss am Samstag, 23. Juli, die Ergebnisse ihrer Auseinandersetzung mit Shakespeare-Stücken. Am Sonntag, 24. Juli, gibt es vor der Burg Brüggen das Kindertheaterstück "Neues vom Räuber Hotzenplotz".

Mit dem Zwei-Personen-Stück "Die besten Tage meines Lebens" geht es dann am Freitag, 29. Juli, weiter: Klaus und Anna müssen ihren Ehepartnern Rede und Antwort stehen, weil sie am Wochenende gemeinsam gesehen wurden. Die Komödie, in der auch das Publikum eine wichtige Rolle einnimmt, zeigt das Niederrheintheater an sechs Terminen. Zum Abschluss der Festspiele dürfen sich Kinder auf "König Drosselbart oder der Widerspenstigen Zähmung" am Sonntag, 14. August, an der Burg freuen.

Im Herbst spielen die ehelichen Probleme weiterhin eine Rolle auf der Bühne in Dilborn: Am 17. September zeigen Bill und Koenen noch einmal die "offene Zweierbeziehung", für den 19. November ist "Die besten Tage meines Lebens" geplant. Im Dezember folgt dann ein weiteres Kindertheaterstück im Schloss: "Peer und Gynt" von Sams-Erfinder Paul Maar.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Brüggen: Ein Anruf sorgt für Gänsehaut


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.