| 00.00 Uhr

Viersen
Ein Geschenk für alle Familien

Viersen: Ein Geschenk für alle Familien
Mütter und Väter mit einem Kind im ersten Lebensjahr können die Angebote kostenfrei nutzen. FOTO: DRK
Viersen. Mit "Elternstart NRW" können junge Familien in anerkannten Einrichtungen Familienbildungsangebote kostenfrei wahrnehmen. Ansprechpartner im Kreis Viersen ist das katholische Forum. Von Bianca Treffer

Das "E" ist ein ganz besonderer Buchstabe - jedenfalls im Programm des katholischen Forums für Erwachsenen- und Familienbildung Krefeld und Viersen. Mit diesem Buchstaben sind in der Rubrik Eltern-Kind-Angebote die Kurse gekennzeichnet, die junge Familien kostenfrei nutzen können. Es sind sogenannte Elternstartkurse, an denen Mütter und Väter eines Kindes im ersten Lebensjahr teilnehmen können. Die Kosten für einen dieser Kurse zahlt das NRW-Familienministerium.

2012 ging das Projekt "Elternstart NRW" an den Start. Die Landesarbeitsgemeinschaften der Familienbildungseinrichtungen entwickelten ein Konzept für das Projekt. Die Idee: Familien, die gerade Nachwuchs bekommen haben, sollen die Möglichkeit erhalten, mit der neuen und oft auch anstrengenden Lebenssituation besser klarzukommen. Die Kurse, die in insgesamt 150 anerkannten Einrichtungen in ganz Nordrhein-Westfalen angeboten werden, sind speziell auf die erste gemeinsame Lebenszeit mit dem Baby ausgerichtet. Sie sollen Eltern helfen, die Entwicklung des Kindes im ersten Lebensjahr bewusst zu erleben, den Säugling und seine "Sprache" besser zu verstehen, und die Möglichkeit zum Austausch mit anderen Eltern geben. Es gibt Tipps für den Familienalltag, und nicht zuletzt Mütter wie Väter bekommen mehr Sicherheit in der eigenen Elternrolle. "Es ist zudem ein Einstieg für junge Familien in die Familienbildung und eine Möglichkeit der Vernetzung untereinander", sagt Ruth Walter, Leiterin des katholischen Forums in Viersen.

Das Forum ist im Kreis die einzige anerkannte Einrichtung der Familienbildung für die Nutzung von "Elternstart NRW". "Wir sind seit Jahrzehnten in der Familienbildung tätig und erfüllen die entsprechenden Voraussetzungen für die offizielle Anerkennung", sagt Diplom-Sozialpädagogin und Erzieherin Manuela Boltz-Heuer vom Forum-Team. Zu den Voraussetzungen gehörten unter anderem auch eine Qualitätsmanagement-Zertifizierung, die alle drei Jahre neu abgelegt werden muss, sowie eine bestimmte Anzahl an pädagogischen Mitarbeitern. Dazu müssen 75 Prozent des Angebots auf die Familienbildung abgestimmt sein. All diese Vorgaben erfüllt das katholische Forum.

Allein in diesem Jahr werden 44 Kurse und weitere offene Treffs angeboten, die über "Elternstart NRW" genutzt werden können. Beispielsweise gibt es Pekip-Kurse, ein "Schnullercafé", Kurse zur Wahrnehmung und Bewegung. Die Angebote finden in verschiedenen Orten im Kreis Viersen statt. "Die Familien können frei entscheiden, ob sie sich einen Kursus mit je fünf Terminen à 90 Minuten aussuchen oder das Angebot der offenen Treffs nutzen möchten", erklärt Walter.

Viele Eltern wüssten nicht, dass das Angebot gebührenfrei ist, sagt Walter. "Wirklich schade, da es ja quasi ein Geschenk für alle Familien ist", sagt sie. Ein Geschenk, das nicht nur beim ersten Kind, sondern bei jedem weiteren genutzt werden kann und das auch für Adoptiv- und Pflegeeltern gilt. "Wir realisieren auch Angebote in Kooperationen mit Jugendämtern und Familienzentren an. Liegt dort eine Nachfrage für ein bestimmtes Angebot vor, bieten wir einen entsprechenden Kurs im Rahmen von Elternstart NRW an", sagt Boltz-Heuer.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Viersen: Ein Geschenk für alle Familien


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.