| 00.00 Uhr

Kreis Viersen
Ein neuer Schnüffler bei der Kreispolizei

Kreis Viersen. Polizeihund Miko und Hauptkommissar Frank Rosenbaum haben Verstärkung bekommen: Seit vier Wochen bringen sie Welpe Calito das Einmaleins des Hundeknigges bei. Der junge Hund ist der hoffnungsvolle Nachwuchs aus der polizeieigenen Landeszucht. Der Malinoisrüde erblickte am 5. Mai das Licht der Welt. Rosenbaum als erfahrener Hundeführer suchte sich in Stuckenbrock den Welpen aus und bereitet ihn nun gemeinsam mit dem tierischen Ziehvater Miko auf den Einsatz vor.

Miko, der in diesem Jahr acht Jahre alt wird und ebenfalls ein Malinoisrüde aus der Landeszucht ist, begleitet Rosenbaum seit dem Welpenalter. Mit 15 Monaten löste er 2009 seinen Ziehvater Samy als Schutzhund ab und legte Anfang 2010 als Lehrgangsbester die Prüfung zum damals jüngsten Rauschgiftspürhund in NRW ab. 2014 qualifizierte Miko sich zusätzlich noch als Personenspürhund. Calito soll in seine Pfotenstapfen treten. Die Anlagen sind auf jeden Fall vorhanden, das Anlegen der "Uniform" erträgt der Jungspund bereits recht gelassen. Calito lebt mit Miko bei Frank Rosenbaum. Der Hundeführer sagt: "Die beiden verstehen sich prächtig. Zumindest nimmt Miko dem Kleinen nichts übel, er ist ein sehr geduldiger Lehrmeister."

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kreis Viersen: Ein neuer Schnüffler bei der Kreispolizei


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.