| 00.00 Uhr

Viersen
Ein Tanzkursus für alle unter freiem Himmel

Viersen: Ein Tanzkursus für alle unter freiem Himmel
Ein Höhepunkt war der von Tanzschule Behneke ausgerichtete Tanzkursus. Hier bekam jeder Besucher die Gelegenheit, sein Wissen um Discofox und andere Tänze aufzufrischen. FOTO: Franz-Heinrich Busch
Viersen. Das traditionelle Abschlussfest des "Südstadtsommers" auf dem Gereonsplatz zog viele Gäste an. Von Lena Meyer

Am Samstag verabschiedete sich der Viersener "Südstadtsommer" mit seinem traditionellen Abschlussfest in den Herbst. Seit neun Jahren richtet das Stadtteilbüro Südstadt in Zusammenarbeit mit den dortigen Anwohnern die sommerliche Aktionsreihe rund um Wandertage, Ausstellungen und Konzerte aus. Unter dem Motto "Wir geben den Takt vor" wurde bis spät in den Abend zu Live-Musik am Viersener Gereonsplatz getanzt. Zusätzlich zu den bisherigen Programmpunkten gab es in diesem Jahr einige Neuerungen, darunter einen Tanzkurs unter freiem Himmel sowie einen moderneren Bühnenaufbau.

Frank Schiffers, Moderator und Organisator der Veranstaltung, freute sich über das sonnige Wetter und den Erfolg der neuen Ideen für das Fest: "Zum ersten Mal endet der Südstadtsommer trocken und schön. Wir wollten heute mal etwas Neues versuchen, nicht wieder Stand an Stand reihen und den Bühnenwagen in die Mitte stellen." Der Aufbau wirke lockerer und ansässige Restaurants und Bars, wie etwa das Bistro Casablanca werden mit eingebunden. Statt der gewohnten Bühne wurde in diesem Jahr eine zeltähnliche und luftige Kuppel verwendet, die, mit Ausnahme einer Rückwand, von allen Seiten einsehbar ist. Hier trat neben Anja Sylvia Schäfer und Achim Bardohl auch Nadine Nouri auf, die in der Viersener Südstadt geboren wurde. Während Schäfer mit deutschen Klassikern unterhält und Bardohl gekonnte Cover von Swing- und Jazzstücken singt, orientiert Nouri sich an modernen Schlagerkünstlern. In ihrem Auftritt stellte sie auch ihr erstes eigenes Lied, "Hello, Mr. Right" vor. Ein Höhepunkt des Abends war der von Tanzschule Behneke ausgerichtete Tanzkursus. Hier bekam jeder Besucher die Gelegenheit, sein Wissen um Discofox und andere Tänze aufzufrischen. Michael Behneke, Leiter der Tanzschule, beruhigte die Zuschauer aber - der Spaß soll im Vordergrund stehen. "Wir tanzen entspannter, als man es heutzutage zum Beispiel aus 'Let's Dance' kennt", so Behneke. Schiffers war von der Idee begeistert: "Zum ersten Mal seit 37 Jahren gibt es hier wieder einen Open-Air-Tanzkurs. Damals hatte das Eugen Fauth gemacht. Wenn er von seiner Wolke zusieht, gefällt es ihm sicher." Zum Einstieg stellte Behneke mit seinen Mitarbeitern und einigen Schülern die Grundschritte beliebter Tänze, wie den Cha Cha Cha, vor.

Die Gruppe zeigte diesen Eröffnungstanz thematisch passend zum Lied "September". Während der weiteren Tänze holten Behneke und sein Team nach und nach umstehende Paare auf die improvisierte Tanzfläche, aber auch am Rand tanzten viele Besucher bereits von Beginn an mit. Die erlernten oder erinnerten Schritte wurden im Anschluss bei Live-Musik ausgiebig ausprobiert. Schiffers war von der Resonanz begeistert: "In diesem Jahr haben wir den Abschluss verlegt, bisher fand er zeitgleich mit der Viersener Note statt. Aber der Gereonsplatz war dabei immer etwas abgeschnitten vom Rest der Stadt und viele der tollen und zum Teil groß angelegten Aktionen hier sind gar nicht richtig angekommen."

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Viersen: Ein Tanzkursus für alle unter freiem Himmel


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.