| 00.00 Uhr

Viersen
Einbrecher lässt sich in Festhalle einschließen

Viersen. Der Ali-Haurand-Keller als Versteck: Diese Möglichkeit hat am vergangenen Samstag ein Mann (30) ohne festen Wohnsitz in der Festhalle genutzt. Als die Türen, die während des Wochenmarktes am Hermann-Hülser-Platz für WC-Nutzer geöffnet waren, geschlossen wurden, ließ er sich einschließen. Dies teilte die Polizei mit. Anschließend stahl er aus einem Nebenraum des Kellers mehrere CDs und wollte eine Tür aufbrechen, um wieder ins Freie zu kommen.

Dabei löste er einen Alarm aus, der einen der Hausmeister auf den Plan rief. Als dieser die Festhalle erreichte, traf er dort den Mann an. Die alarmierte Polizei fand im Rucksack des polizeibekannten 30-Jährigen nicht nur die gestohlenen CDs, sondern auch noch diverse Einbruchswerkzeuge. Der Mann wurde vorläufig festgenommen und am gestrigen Sonntag einem Haftrichter vorgeführt, der einen Haftbefehl gegen ihn erließ.

(busch-)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Viersen: Einbrecher lässt sich in Festhalle einschließen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.