| 00.00 Uhr

Ausflugstipps
Eine Burg aus 50.000 Legosteinen

Ausflugstipps: Eine Burg aus 50.000 Legosteinen
Dirk Frantzen mit seinem Lego-Turm. FOTO: Kaiser, Wolfgang (wka)
Viersen. Am Sonntag, 22. Mai, ist der 39. Internationale Museumstag. Auch in der Region Viersen gibt es einige schöne Veranstaltungen der Museen, die sich als Ziel lohnen Von Isabelle Kessel

Fünfzigtausend Legosteine hat der Viersener Historiker Dirk Frantzen zu einem einzigartigen Diorama zusammengesetzt. Nach einem Besuch in der Burgruine im September vergangenen Jahres baute der 50-Jährige die Burg Uda in Oedt samt der Vorburg und der Bergmühle nach. Auf Grundlage einer Skizze aus dem Jahr 1623 realisierte der Historiker das aufwändige Projekt, "ein bisschen habe ich auch meine Fantasie walten lassen", räumt Frantzen ein. Das eindrucksvolle Ergebnis können Besucher im Rahmen des 39. Internationalen Museumstag am Sonntag im Heimatmuseum in Oedt bestaunen. Außerdem kann ab 11 Uhr die Ausstellung des Heimatmuseums im Gewölbekeller des Rathauses, Johannes-Girmes-Straße 21, besucht werden.

Zum Internationalen Museumstag hat sich auch das Niederrheinische Freilichtmuseum in Grefrath etwas Besonderes einfallen lassen. Dort wird von 11 Uhr bis 16 Uhr eine spannende Veranstaltung für die ganze Familie geboten, die unter dem Motto "Kulturlandschaft im Museum" verschiedene Aspekte der Verwandlung einer Naturlandschaft in eine Kulturlandschaft zeigt. Dabei wird erklärend dargestellt, wie die Menschen seit Jahrtausenden die bewohnten Landschaften beeinflussen und prägen und worin die Ursachen für diese Verwandlung zu finden sind. Besucher lernen, dass Industrie und Verkehrsinfrastruktur, aber auch die Land- und Forstwirtschaft für diesen Wandel verantwortlich sind. Aufgrund des Internationalen Museumstages wird an diesem Tag kein Eintritt verlangt.

Das Museum Abteiberg in Mönchengladbach, Abteistraße 27, lädt dagegen alle Bürger ein, an einer künstlerischen Führung mit lokalem Schwerpunkt teilzunehmen. Hier wird der Museumstag zum Anlass genommen, Ausstellungen von niederrheinischen Künstlern zu zeigen. Die Führung thematisiert unter dem Motto " Kunstszene Niederrhein" die Werke bekannter regionale Künstler wie Joseph Beuys, Heinrich Nauen oder Gregor Schneider und viele weitere. Der Treffpunkt für alle Kunstinteressierten, die an der kostenlosen Führung teilnehmen wollen, ist um 11.30 Uhr das Foyer des Museums. Aber auch diejenigen, die im Museum lieber alleine auf Erkundungstour gehen möchten und die Werke bestaunen wollen, sind von 11 Uhr bis 18 Uhr herzlich eingeladen.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Ausflugstipps: Eine Burg aus 50.000 Legosteinen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.