| 00.00 Uhr

Niederkrüchten
"El-Torro-Brot" für Madrid

Niederkrüchten: "El-Torro-Brot" für Madrid
Pastor Alexander Schweikert (2. v. li.), Helga Wassong und die Jugendlichen freuen sich auf Madrid. Mit nativem, kaltgepresstem Olivenöl aus Spanien backt Norbert Achten fleißig Brote, deren Verkauf beim Finanzieren hilft. FOTO: RPO
Niederkrüchten. An die zwei Millionen Menschen aus aller Welt – und 40 aus Niederkrüchten – feiern im August 2011 Weltjugendtag in Madrid. Um die Reisekosten für die jungen Pilger im Rahmen zu halten, läuft nun eine Spendenaktion an. Von Jochen Smets

Nach dem australischen Känguru nun der spanische Stier: Mit einer neuen Brotkreation unterstützt Bäcker Norbert Achten wieder die Weltjugendtags-Pilger aus der Gemeinde. Das Team ONE (Oberkrüchten, Niederkrüchten, Elmpt) wird inder Zeit vom 6. bis 23. August 2011 nach Madrid reisen, wo Papst Benedikt wieder die Jugend der Welt begrüßt. 40 Teilnehmer aus den drei Pfarren der Gemeinde wollen das spezielle Weltjugendtags-Gefühl erleben, das schon 2005 beim WJT in Köln und 2008 in Australien viele Niederkrüchtener Christen begeisterte und prägte.

Die meisten Pilger sind Jugendliche, betont Helga Wassong, die Leiterin des Team ONE. 900 Euro kostet die Fahrt, die mit Zwischenstationen in Tours, Bordeaux, Bayonne und Burgos zunächst nach Toledo führt. Hier finden die "Tage der Begegnung" statt, mit denen sich die Pilger auf den eigentlichen Weltjugendtag vom 16. bis 21. August 2011 in Madrid einstimmen. Wie schon vor der – wegen der langen Flugstrecke noch teureren – Australien-Reise will das Team ONE jetzt wieder um Spenden und Zuschüsse werben, um die Reisekosten vor allem für die jugendlichen Pilger zu reduzieren.

Den Auftakt zur "Operation Reisekasse" macht wieder Bäcker Norbert Achten. Der hat für den guten Zweck das neue "El-Torro-Brot" kreiert. Natives, kaltgepresstes Olivenöl aus Spanien soll diesem Mehrkorn-Prachtstück eine besondere Note geben. 2,90 Euro kostet ein 750-Gramm-Laib. 50 Cent davon fließen in die Reisekasse des Team ONE. Der Verkauf startet am heutigen Freitag. Schon 2008 hatte Achten die Niederkrüchtener Pilger in gleicher Weise unterstützt. Zum Weltjugendtag in Sydney entwickelte der Elmpter Bäckermeister ein "Känguru-Brot" mit original australischem Lederholzblütenhonig. Das Aktionsbrot war so erfolgreich, dass es noch zwei Jahre im Sortiment blieb. Geplant hat das Team ONE außerdem eine spanische Nacht, deren Erlös ebenfalls der Madrid-Fahrt zugute kommt. Wiederholt wird die schon 2008 äußerst erfolgreiche Autowasch-Aktion mit Weihbischof Karl Borsch und Pastor Alexander Schweikert als Chef-Wäschern.

Die Vorfreude auf Madrid ist greifbar. Christoph Cleophas war als 18-Jähriger in Australien dabei. Mit inzwischen 21 ist er fast schon ein alter WJT-Hase. Doch die Begeisterung ist ungebrochen: "Es ist faszinierend zu sehen, wie viele andere Jugendliche den gleichen Glauben haben und wie unterschiedlich er gelebt wird", weiß Cleophas. Viele Freundschaften sind in den beseelten Tagen von Köln 2005 und Sydney 2008 entstanden.

Pastor Schweikert wird in Madrid seinen ersten Weltjugendtag feiern. "Ich spüre, was aus den Weltjugendtagen in Köln und Australien gewachsen ist. Das möchte ich jetzt gern selbst erleben."

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Niederkrüchten: "El-Torro-Brot" für Madrid


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.