| 00.00 Uhr

Ende der Pein

Viersen. Der Viersener Bahnhof ist nichts für Menschen mit schwacher Blase: Seit Jahren können Reisende im Bahnhof der Kreisstadt keine öffentliche Toilette ansteuern. Das ist einer Kreisstadt unwürdig!

Gut, dass dieser Zustand bald als obskures Kapitel ins Viersener Geschichtsbuch eingetragen werden kann. Weniger gut, dass es so lange gedauert hat, eine simple Toilette in Auftrag zu geben. Und erst recht nicht gut, dass die klamme Stadt Viersen die neue öffentliche Toilette aus ihren Haushaltsmitteln bezahlen muss. Dabei ist Viersen kein Einzelfall: Ob in Bad Godesberg oder Schwerte - immer häufiger verzichtet die Deutsche Bahn in Bahnhöfen auf Klos und verweist auf Toiletten in ihren Zügen. Das ist nicht nur peinlich, das kann bisweilen hochnotpeinlich sein.

martin.roese@rheinische-post.de

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Ende der Pein


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.