| 15.50 Uhr

Viersen
Endspurt für Meldung zur Umweltaktion

Viersen. Noch bis einschließlich morgen, Mittwoch, 10. März, läuft die Anmeldefrist für den "Frühjahrsputz", eine Gemeinschaftsaktion von Rheinischer Post, Stadt Viersen und EGN. Von Frank Schliffke

Wer mitmachen möchte bei Viersens größter Umweltaktion, schickt bitte den Namen seiner Gruppe, die Zahl der Mitstreiter, getrennt nach Erwachsenen und Kindern, sowie den Namen eines Ansprechpartners mit Telefonnummer an die Redaktion der Rheinischen Post: Das geht sowohl per E-Mail (redaktion.viersen @rheinische-post.de) als auch per Fax (02162 9343-29).

Worum geht es beim Frühjahrsputz? Zum Frühlingsanfang soll Viersen aufgeräumt werden. Gerade über den langen Winter hat sich an manchen Stellen Unrat angesammelt, der weg muss. Da liegt jetzt kein Schnee mehr, der gnädig verdeckt, was unaufgeräumte Zeitgenossen achtlos in die Landschaft geworfen haben.

An welcher Stelle Sie aufräumen, bestimmen Sie selbst. Dazu müssen Sie keinen Platz aussuchen, der besonders müllig ist, und Sie müssen auch keine große Gruppe sein. Seit Jahren dabei ist zum Beispiel das Ehepaar Karl-Hans und Karin Bonzelett. Die beiden räumen an den Teichen hinter der Bongartzmühle auf. Das tun sie nicht nur zum Frühjahrsputz, sondern das ganze Jahr über, weil sie hier gerne spazieren gehen und sich freuen, wenn kein Dreck am Wegesrand liegt.

Mit der Teilnahme am Frühjahrsputz setzen die Bonzeletts ein Zeichen, dass es ihnen nicht egal ist, wie es in ihrer Umgebung aussieht. Sie rufen nicht nach "der Stadt", sondern nehmen es im wahren Sinne des Wortes selbst in die Hand. Genau wie die elf Senatoren der Dülkener Narrenakademie (und viele andere), die am 20. März das Steckenpferd gegen Schaufel und Harke tauschen und ihrem Rector Magnificus Dr. Volker Müller in den Dülkener Stadtgarten folgen.

Wo die Sammelstellen sind, an denen der Müll bis 15 Uhr abgelagert werden muss, erfahren Sie bei der Materialausgabe, die am kommenden Montag beginnt. Dann erhalten Sie nicht nur Mülltüten, sondern auch Brotdosen oder Jutebeutel sowie Handschuhe – bis zu fünf Paar pro Gruppe für die Erwachsenen und ein Paar für jedes Kind. Ausgabestellen sind die Servicebüros der Stadtverwaltung in Viersen, Dülken, Süchteln und Boisheim.

Im Anschluss an den Aufräumtag bieten wir wie gewohnt eine Telefonaktion an. Am Mittwoch, 24. März, sitzt Wolfgang Halberkann, Leiter der Städtischen Betriebe, von 15 bis 16 Uhr am RP-Telefon, um zu erfahren, wo noch "vergessener" Müll liegt und wie es um die Sauberkeit in Viersen bestellt ist. Die Nummer, die Sie anrufen können, wird noch bekannt gegeben.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Viersen: Endspurt für Meldung zur Umweltaktion


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.