| 00.00 Uhr

Viersen
Entdeckt: Verdächtiger zückt Messer

Viersen. Ein Ladendieb griff zum Messer und bedrohte einen Mann, nachdem er aufgeflogen war. Dies teilte die Polizei mit.

Am vergangenen Dienstag, 22. März, um 15.40 Uhr, beobachtete ein Angestellter (52) in einem Verbrauchermarkt am Heidweg, wie ein junger Mann zwei Flaschen Schnaps unter seine Kleidung steckte und den Laden verlassen wollte. Als er ihn hinter dem Kassenbereich ansprach, kam es laut Polizei zu einem Gerangel. Dabei stürzte der Tatverdächtige, eine Flasche Schnaps zerbrach. Plötzlich zückte der Mann ein Messer, bedrohte den Angestellten damit und flüchtete. Die alarmierte Polizei konnte seine Flucht am Busbahnhof in Viersen beenden; dort nahm ihn eine Streife fest. Die Polizisten fanden bei dem 19-Jährigen ohne festen Wohnsitz das Messer, mit dem er den Angestellten bedroht hatte. Im Bus, mit dem er in Viersen angekommen war, fanden sie zudem eine CO2-Waffe und stellten sie - wie das Messer - sicher. Der Tatverdächtige wird dem Haftrichter vorgeführt.

(busch-)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Viersen: Entdeckt: Verdächtiger zückt Messer


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.