| 00.00 Uhr

Brüggen
Erstes Streetfood-Festival in Brüggen

Brüggen: Erstes Streetfood-Festival in Brüggen
Lara Lennartz (links) hat sich für ein indisches Gericht entschieden, Laura van de Weyers probiert die Porchetta. FOTO: Birgit Sroka
Brüggen. Der Regen hat die Besucher des ersten Streetfood-Marktes in Brüggen nicht davon abgehalten, das umfangreiche kulinarische Angebot auf Kreuzherrenplatz und Nikolausplatz zu testen. Mehr als 30 Foodtrucks und Garküchen lockten mit internationalen Speisen am Wochenende die Besucher in die Burggemeinde. Ein musikalisches Rahmenprogramm sorgte für Stimmung.

Vegetarisch oder mit viel Fleisch - die hungrigen Besucher kamen bei der Auswahl auf ihre Kosten und hatten die Qual der Wahl. Ob es nun mexikanisch angehauchte Burger, das indische Fladenbrot Roti oder doch lieber ein deftiger Grillschinken oder Spießbraten sein sollte, die meisten Besucher bummelten erst einmal alle Stände und Foodtrucks ab, bevor sie sich entschieden.

Pasta wurde direkt im Parmesan-Laib mit Wunschzutaten zubereitet. Bratwurst, Wok-Gerichte oder auch schlumpfblaues Popcorn - wer noch keinen Hunger hatte, bekam unter Garantie welchen.

Gerne wurde auch erklärt, was alles in den Speisen verarbeitet wurde. "Porchetta ist ein Schweinebauchgericht. Man schneidet den Schweinebauch in der Mitte auf, würzt ihn und rollt ihn mit der Schwarte nach außen auf. Dann muss er vier Stunden auf den Grill", beschreiben Leo und Kerstin vom BammmBQ. "Dann nehmen wir ein Ciabatta-Brötchen, darauf kommt ein selbst gemachtes Zwiebelchutney, das Fleisch wird aufgeschnitten und mit Rucolasalat und grobem Meersalz mit Rosmarin gewürzt." Lara Lennartz hat sich für ein indisches Gericht entschieden, Laura van de Weyers probiert die Porchetta. Beide finden das neue Angebot für Brüggen toll. Zum Mädelstreffen haben sich Nicole Ebert und Karin Herzfeld aus Viersen verabredet und futtern Samosa - mit Gehacktem, Zwiebeln und Knoblauch gefüllte Teigtaschen. Sie würden lieber viele kleine Portionen testen, um mehr von dem Angebot der Foodtrucks ausprobieren zu können.

14 Damen aus Borth in der Nähe von Xanten feiern ausgelassen zur Musik. "Das ist ein Nachbarschaftsausflug", sagen sie strahlend. Sie stehen unter einem Schirm vor Su's Pub, der neben kalten Getränken auch Glühwein anbietet.

(bigi)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Brüggen: Erstes Streetfood-Festival in Brüggen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.