| 00.00 Uhr

Interview
"Es gibt natürlich Osterhasen, auch pinkfarbene"

Frau Hinz, freuen Sie sich auf Ostern?

Friederike Hinz Was hab ich mit Ostern am Hut? Und was hat der Hase mit Ostern zu tun? Die Menschen gehen zu oberflächlich mit dem Phänomen Hasen um. Als ich 1979 entschied, Künstlerin zu werden und zu malen, beschloss ich, auf das Hasenmotiv zurückzugreifen.

Haben Sie je aufgehört, an den Osterhasen zu glauben?

Hinz Nein, natürlich gibt es Osterhasen! In Anlehnung an die neue philosophische Tendenz "Neuer Realismus" gehe ich davon aus, dass Vorstellungen und Träume eine eigene Realität besitzen. Insofern gibt es natürlich Osterhasen, auch pinkfarbene.

Essen Sie Schokoladenhasen?

Hinz Ja, logisch. Ich esse auch Feldhasen. Einmal im Jahr gibt es ein rituelles Hasenbratenessen. Fast ist es, als würde ich mir mein künstlerisches Thema einverleiben.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Interview: "Es gibt natürlich Osterhasen, auch pinkfarbene"


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.