| 00.00 Uhr

Es wird Zeit für Venete

Viersen. Es gibt eine Frage, die Nettetals Bürgermeister Christian Wagner wohl nicht mehr hören kann: "Wann passiert endlich etwas mit Venete?" Doch diese Frage ist berechtigt. Denn schon lange - zu lange - dümpelt die Fläche unweit der niederländischen Grenze vor sich hin. Ein Grill, eine Tankstelle - das ist es seit 2013. Millionenschwere Investoren ließen sich von dem Grenzprojekt nicht nach Kaldenkirchen locken. Auch wenn der Wertstoffhof des Kreises Viersen bis 2019 gebaut wird, bleibt dort noch immer viel Platz für gute Ideen.

Die soll der neue Wirtschaftsförderer Hans-Willi Pergens mitbringen. Keine leichte Aufgabe. Hoffentlich ist er der Prinz, der das Venete-Areal aus dem Dornröschenschlaf holt. Denn Nettetal braucht dort ein Happy-End. Endlich.

daniela.buschkamp@rheinische-post.de

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Es wird Zeit für Venete


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.