| 00.00 Uhr

Niederkrüchten
Familie rettet sich aus brennendem Wohnwagen

Niederkrüchten: Familie rettet sich aus brennendem Wohnwagen
Die Familie konnte sich noch aus dem Wohnwagen retten. FOTO: hah
Niederkrüchten. In der Nacht zu Samstag um 0.19 Uhr sind die Feuerwehren in Elmpt und Oberkrüchten zu einem Campingplatz an der Dilborner Straße in Overhetfeld gerufen worden. Dort stand ein Wohnwagen samt Anbauten in Flammen. Dem Besitzer, ein 44-Jähriger aus Düsseldorf, war es gerade noch gelungen, sich mit seinen Gästen und seinen beiden Kindern (sechs und zehn Jahre alt) ins Freie zu retten. Der sechsjährige Sohn wurde dabei leicht verletzt und zur Beobachtung ins Krankenhaus gebracht.

Nach ersten Ermittlungen der Polizei hatte der 44-Jährige mit einigen Gästen im Vorzelt zusammen gesessen. Dort war auch ein Gasofen in Betrieb. Die Polizei hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen. Die Wehrleute - insgesamt waren 32 Kräfte im Einsatz - konnten den Brand schnell unter Kontrolle bringen und ein Übergreifen auf andere Wohnwagen verhindern. Der betroffene Wagen brannte jedoch völlig ab.

(hah)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Niederkrüchten: Familie rettet sich aus brennendem Wohnwagen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.