| 00.00 Uhr

Kreis Viersen
Fast 228.000 Frauen und Männer haben die Wahl

Kreis Viersen: Fast 228.000 Frauen und Männer haben die Wahl
Wahlhelfer Tobias Magolei präsentiert den Wahlzettel für den Wahlkreis 111 Viersen. Dort treten sechs Direktkandidaten an. FOTO: Martin Röse
Kreis Viersen. Seit Monaten wird über die Bundestagswahl gesprochen - morgen ist es so weit. Rund 227.500 Menschen im Kreis Viersen sind zur Bundestagswahl aufgerufen. Zur Wahl im Kreis Viersen gibt's ab 17 Uhr einen Liveblog. Von Martin Röse

Wann kann ich wählen?

Die Wahllokale sind von 8 bis 18 Uhr geöffnet. Ab Punkt 18 Uhr wird keine Stimme mehr angenommen. Das Wahllokal ist auf der Wahlbenachrichtigungskarte angegeben.

Was, wenn ich die Wahlbenachrichtigung nicht mehr habe?

Nicht schlimm. Um die Stimme abgeben zu können, muss nur der Personalausweis oder Reisepass vorgezeigt werden.

Wie war das noch mal mit den zwei Stimmen?

Mit der Erststimme auf der linken Seite des Stimmzettels votiert man für einen der Direktkandidaten aus dem Wahlkreis Viersen. Wer die meisten Stimmen erhält, zieht direkt in den Bundestag ein. Mit der Zweitstimme auf der rechten Seite des Stimmzettels entscheiden sich die Wähler für eine Partei. Der Anteil an Zweitstimmen entscheidet darüber, wie stark eine Partei im Parlament vertreten ist.

Welche Direktkandidaten treten bei der Wahl zum 19. Bundestag im Kreis Viersen an?

Bei dieser Bundestagswahl sind's sechs: Uwe Schummer (CDU), Udo Schiefner (SPD), Andreas Bist (FDP), Jürgen Heinen (Grüne), Christoph Saßen (Die Linke) und Kay Gottschalk (AfD).

Reicht auch nur ein Kreuz?

Es ist möglich, nur eine Stimme abzugeben - dadurch verschenkt man aber eine Stimme. Wer mehr als zwei Felder oder nichts ankreuzt, etwas durchstreicht, oder den Stimmzettel unterschreibt, macht ihn ungültig.

Darf ich ein Foto vom Stimmzettel im Internet posten?

Nein. Selfies aus der Wahlkabine mit dem ausgefüllten Stimmzettel sorgen dafür, dass die Stimme nicht zählt. Die Wahl muss absolut geheim sein. Selfies in der Wahlkabine sind deshalb verboten. Der Stimmzettel muss nach dem Ankreuzen so gefaltet sein, dass auf dem Weg zur Urne nicht erkennbar ist, wie gewählt wurde.

Darf das Baby mit in die Wahlkabine?

Eltern dürfen ihre Kinder nur dann mit in die Wahlkabine nehmen, wenn die noch nicht sprechen und lesen können. Ein festgelegtes Alter, bis zu dem Kinder beim Wählen zusehen dürfen, gibt es aber gesetzlich nicht. Das darf der Wahlvorstand entscheiden.

Kann ich auch am Wochenende noch per Brief wählen?

Seit gestern, 18 Uhr, stellen die Kommunen keine Wahlscheine mehr aus. Nur, wer die Briefwahlunterlagen bereits hat, kann seine Stimme noch abgeben.

Wo findet die Wahlparty statt?

Ab 18 Uhr gibt's eine zentrale Wahlparty im "Forum" am Rathausmarkt in Viersen.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kreis Viersen: Fast 228.000 Frauen und Männer haben die Wahl


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.