| 00.00 Uhr

Viersen
Fehlerhaft beschriftete Schilder in Viersen entdeckt

Viersen. Manfred Smits fährt mit seinem Auto häufiger über die Kreuzung Bebericher/Gladbacher Straße in Beberich. Vor kurzem fiel dem 62-Jährigen aus Heimer auf: Auf dem Straßenschild vor der Apotheke steht "Bebericherstraße". "Richtig müsste es aber ,Bebericher Straße' heißen", sagt er und findet: "So ein Straßenschild sollte korrekt beschriftet sein. Es ist eine Grundsatzfrage, alleine damit Kinder die Straßennamen richtig lernen." Von der Stadt Viersen heißt es: Wer aufmerksam ist, entdeckt weitere Fehler.

Wann die älteren der Viersener Schilder für Straßennamen in der Stadt installiert wurden, sei unklar, sagt Sprecher Frank Schliffke: "Dafür müsste man sehr tief in den Stundenzetteln der damaligen Mitarbeiter wühlen." Früher hätten sich externe Unternehmen um die Fertigung der Schilder gekümmert, seit einigen Jahren übernehmen das Mitarbeiter aus dem Bereich Planung und Verkehr der Stadt selbst. "Es ist ein standardisiertes Verfahren", sagt Schliffke. Doch auch dabei könne es zu Fehlern kommen. "So fehlen auf manchen Schildern des Willy-Brandt-Rings die Bindestriche", sagt Schliffke.

Manchmal aber sind einige Buchstaben auch einfach im Laufe der Zeit verblasst; so an einem Schild an der Wilhelmstraße in Viersen das "h", am Gehlingsweg in Süchteln ist eine Lücke zwischen "h" und "i". In anderen Fällen wurden Straßennamen wegen ihrer Länge abgekürzt, am "Th.-Heuss-Platz" etwa. "Unter manchen hängt auch noch der Zusatz ,der Bürgermeister', damit ist natürlich nicht Sabine Anemüller gemeint", sagt Schliffke. Ihre Gültigkeit verlören die Schilder nicht. "Wichtig ist, dass sie zum Zeitpunkt der Anordnung korrekt waren."

Auf anderen Schildern entlang der Bebericher Straße ist der Name übrigens getrennt. Damit die Stadt bei dem Schild an der Apotheke einschreitet, müsse Smits sich offiziell an die Stadt wenden, sagt Schliffke. Das will dieser tun. Ob ein Schild geändert oder erneuert wird, wird im Einzelfall entschieden. Je nach Größe kostet ein Schild neun bis 16 Euro.

(emy)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Viersen: Fehlerhaft beschriftete Schilder in Viersen entdeckt


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.