| 00.00 Uhr

Viersen
Feiern für den guten Zweck — bis weit nach Mitternacht

Viersen. 500 Besucher kamen zum Benefiz-Musikabend des Rotary-Clubs in die Festhalle. Der Erlös geht an den Kinderschutzbund Von Jiota Kallinateris

Eine schöne Überraschung erwartete die rund 500 Besucher des Rotary-Club-Musikabends, die am Samstagabend in die Viersener Festhalle kamen. Zum Auftakt der Benefiz-Veranstaltung wurden sie von den Frauen des Inner Wheel Clubs Viersen-Schwalm-Nette mit einem Gläschen Sekt empfangen. Dies als Zeichen des Dankes für den Kartenkauf - denn alle Einnahmen kamen vollständig dem Ortsverein des Viersener Kinderschutzbundes zugute.

Der Rotary Club Viersen-Schwalm-Nette" hatte zum Tanz für den guten Zweck eingeladen und wurde von den Damen des Inner Wheel Clubs tatkräftig bei der Ausrichtung unterstützt. Als die Viersener Rotarier davon erfuhren, dass Projekte des Kinderschutzbundes wegen Geldmangels gefährdet sind, wollte man helfen. "Idee war eine für alle gewinnbringende Veranstaltung", erläutert Frank Kersbaum, Präsident des Rotary Clubs Viersen-Schwalm-Nette. "Mit dem Musikabend haben wir ein Event organisiert, das alle zufrieden stellt", zeigte sich der Rotarier am Ende des Abends zufreiden. "Die Besucher hatten viel Freude, gute Musik und Unterhaltung. Und der Kinderschutzbund bekommt einen schönen Geldbetrag." Der ermöglicht es, dass einzelne Projekte wie das "Blaue Haus" (Beratung und Unterstützung im Alltag), die "Nummer gegen Kummer" oder der "pädagogische Mittagstisch" weiter laufen können.

Viersens "gute Stube" wurde eigens für den Musikabend zu einem "gemütlichen Wohnzimmer" umfunktioniert. "Wir wollten keine Massenveranstaltung aus dem Event machen", erklärte Kersbaum. "Es sollte klein, fein und beschaulich sein, so dass die Menschen tanzen, sich aber auch miteinander unterhalten konnten." Deswegen wurde, erstmalig in der Geschichte der Festhalle, ein eigener Lounge-Bereich zum Sitzen und Plaudern mit großen Vorhängen abgetrennt. Er machte rund ein Drittel des Saals aus.

Für die Moderation des Abends hatte der Rotary Club, der zurzeit aus 46 Mitgliedern besteht, Frank Schiffers gewonnen, der seine Unterstützung sofort zusagte. In ein stimmungsvolles Licht mit überraschenden Farbspielen tauchten die Spezialisten von "Ministry of Light" die Festhalle. Sie sorgten ebenfalls für den "guten Ton" der Veranstaltung. Auch die Musiker der beiden Bands kamen auf ihre Kosten. Ein zufriedenes Publikum sowie eine gefüllte Tanzfläche belohnten die Künstler.

Zu Beginn stimmte das Acoustic Delite Trio die Gäste ein, und nach einer Pause startete die Chili Coverrock-Band, die bis weit nach Mitternacht verschiedene Stücke aus den aktuellen Charts und Klassiker der 70er, 80er und 90er spielte.

Innerhalb weniger Wochen waren alle 500 Karten verkauft, und somit konnte der Betrag von 7500 Euro gespendet werden, um die Arbeit des Kinderschutzbundes Viersen zu unterstützen. Dementsprechend groß war die Freude über den Erfolg der Benefiz-Veranstaltung bei Uta Petersen vom Kinderschutzbund Viersen.

Sie dankte allen Beteiligten für die Hilfe und die großartige Umsetzung der spontanen Idee und für einen gelungenen Abend.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Viersen: Feiern für den guten Zweck — bis weit nach Mitternacht


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.