| 00.00 Uhr

Niederkrüchten
Ferienstart lockt Schwimmer ins Freibad

Niederkrüchten: Ferienstart lockt Schwimmer ins Freibad
Endlich Ferien, endlich Sonne: Bis zum Herbst ist das Freibad in Niederkrüchten täglich geöffnet. FOTO: Ahlen
Niederkrüchten. Im Niederkrüchtener Freibad tobten am ersten Ferientag junge Badegäste über die Schlidderbahn und erkundeten die Welt unter Wasser beim Tauchen. Bislang war der Sommer für das Bad wenig erfolgreich - es war zu kalt und zu nass Von Eva-Maria Geef

Kinderlachen schallt von der Liegewiese im Freibad in Niederkrüchten herbüber. Einige Schwimmer ziehen ihre Bahnen durch das Becken. Eine Hüpfburg lädt zum Spielen ein. Die Wassertemperatur beträgt 22 Grad - und ist damit mittags noch etwas wärmer als die Außentemperatur. Marc war bereits schwimmen und sitzt nun in sein Handtuch eingewickelt neben seiner Schwester in der Sonne. "Im Sommer bin ich mit meiner Mutter fast jedes Wochenende hier", erzählt der Elfjährige. "Wir schwimmen, springen vom Sprungturm, rutschen und spielen Ball." Zu kalt ist es ihm nicht: "Das Wasser ist ja immer gleich warm."

Auch der 69-jährige Gerhard Peschke hat bereits seine 1.000 Meter durch das Schwimmbecken gedreht. Er gehört zu der Gruppe an Stammgästen, die jeden Tag kommen - unabhängig davon, ob die Temperaturen gut sind oder nicht. "Auch wenn der Sommer bisher eher durchwachsen war, hält mich das nicht ab. Das Wasser ist angenehm, nur Pfingsten war es etwas frisch, aber ich war trotzdem im Wasser", sagt Peschke. Für diesen Fall habe er einfach seinen Ganzkörperschwimmanzug genutzt.

Der bislang recht kalte und nasse Sommer stellt in diesem Jahr Freibadbetreiber vor große Probleme: "Genaue Besucherzahlen habe ich nicht, aber der Sommer ist für uns bislang noch nicht erfolgreich gewesen", erläutert Schwimmmeister Detlef Kreuz. "Für Leute, die nur schwimmen wollen, ist das Wetter nicht so wichtig. Aber wer einen ganzen Tag mit Kindern im Freibad verbringen möchte, entscheidet sich natürlich eher gegen einen Besuch, wenn es morgens bewölkt ist."

Familie Orr hat sich davon nicht abhalten lassen, sondern feiert im Freibad mit zehn Kindern den Geburtstag der elfjährigen Tochter Lia. "Wir waren auch skeptisch, ob es nicht zu kalt ist für einen Besuch im Freibad, und haben in den letzten Tagen immer wieder den Wetterbericht geprüft und überlegt, ob wir das Ganze auf den Sonntag verlegen sollen", erzählt Mutter Nadine Orr (40). Aber nachdem die Feier schon länger fest gewesen sei, habe man sich doch darauf verständigt, sie auch wie geplant steigen zu lassen. "Das Schöne an diesem Freibad ist ja, dass man sich bei Regen auch einmal unterstellen kann", fügt Dominik Orr (41) hinzu. "Das haben wir letztes Jahr so gemacht: Wir haben auch hier gefeiert und es gab einen kurzen Schauer. Und danach wurde es wieder schön."

Alle Geburtstagsgäste waren bereits schwimmen und haben Kuchen gegessen. Während einige auf der Hüpfburg herumspringen, geht Lia mit ihrer Freundin nochmals mit Schwimmtieren im Wasser. "Hier zu feiern ist schön, und das Wasser ist auch nicht zu kalt", sagt das Mädchen.

Brunhilde Caspers (47) hat nur kurz die Wassertemperatur getestet und sitzt nun erst einmal in der wärmenden Sonne: "Ich bin herzkrank und muss etwas aufpassen, und das Wasser ist mir noch etwas zu kalt." In diesem Jahr ist sie auf Grund des Wetters das erste Mal im Freibad: "Früher war ich regelmäßig hier." Der 24-jährige Kevin Pascal Mengen war in diesem Jahr schon häufiger im Niederkrüchtener Freibad. Seine Besuche laufen zumeist gleich ab: "Ich bin Brettspringer, springe hier gerne vom Einer, heute sicher schon an die dreißig Mal." Wenn man vorher geduscht hat, sei das Wasser schon angenehm.

"Nachdem unser Saisoneröffnungs-Fest im wahrsten Sinne des Wortes ins Wasser gefallen ist, freuen wir uns heute zu unserem Sommerfest über relativ gutes Wetter", sagt Wolfgang Pape vom Förderverein Niederkrüchtener Bäder. "Zu unserem Familientag gibt es neben einer Hüpfburg auch eine Schlidderbahn und das Wassersportzentrum ,World of Divers Nettetal' bietet für Kinder ab zehn Jahren und Erwachsene kostenfreies Schnuppertauchen an." Außerdem verkauft der Förderverein Waffeln.

Auch zum Saisonabschluss im August wird der Förderverein die Jugendarbeit Niederkrüchten unterstützen und bei der geplanten Poolparty im Freibad helfen.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Niederkrüchten: Ferienstart lockt Schwimmer ins Freibad


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.