| 00.00 Uhr

Viersen
Feuer - Mehrfamilienhaus unbewohnbar

Viersen: Feuer - Mehrfamilienhaus unbewohnbar
Insgesamt 70 Einsatzkräfte der Feuerwehr verhinderten, dass sich das Feuer auf angrenzende Gebäude ausbreitete. FOTO: Jungmann
Viersen. Bei einem Brand in Dülken wurden zwei Menschen verletzt, davon einer schwer

Ein Feuer hat am späten Mittwochabend ein Mehrfamilienhaus am Buscher Weg in Dülken unbewohnbar gemacht. Ein 45-jähriger Bewohner blieb wegen Rauchgasvergiftung stationär im Krankenhaus, ein 18-Jähriger konnte das Krankenhaus nach ambulanter Behandlung wieder verlassen. Die Feuerwehr war mit 70 Einsatzkräften vor Ort. Wie die Polizei gestern Nachmittag mitteilte, steht die Brandursache noch nicht fest.

"Der Brandort ist beschlagnahmt", erklärte eine Polizeisprecherin. "Die weiteren Untersuchungen am Brandort werden unter Hinzuziehung eines Brandsachverständigen im Laufe der nächsten Woche fortgesetzt."

Gegen 23.15 Uhr waren die Hauptwache, der Löschzug Dülken und die Einsatzleitgruppe alarmiert worden. Beim Eintreffen der ersten Kräfte war klar, dass es nicht nur im Erdgeschoss brannte. Per Drehleiter retteten die Feuerwehrleute einen Bewohner aus dem ersten Stock, kurz darauf kam es zur Durchzündung, schlugen die Flammen aus dem Dach. Die Rauchwolke zog bis nach Alt-Viersen.

(hah)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Viersen: Feuer - Mehrfamilienhaus unbewohnbar


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.