| 00.00 Uhr

Schwalmtal
Feuerwehr befreit Zwei-Jährigen aus Toilettensitz

Schwalmtal. Dass die Feuerwehr nicht nur kommt, wenn es brennt oder sich ein Unfall ereignet, haben Mitglieder des Löschzugs Amern am Samstagvormittag eindrucksvoll unter Beweis gestellt. "Kind steckt mit Kopf in Toilettensitz" lautete die Alarmierung, die die Wehr zum Einsatz rief.

An der Polmansstraße steckte der zweijährige Aaron mit seinem Kopf in einem Kinder-Toilettensitz fest. Er hatte sich blitzschnell die Sitzverkleinerung für das WC über den Kopf gestülpt. Der Sitz rutsche nach einem kleinen Zischenstopp an den Ohren auch relativ leicht über seinen Kopf - nur ohne Rückfahrkarte: Aaron konnte sich nicht mehr befreien; sein Kopf steckte im Sitz fest.

Die Wehrleute kamen schnell zu der bestmöglichen Lösung. Während Caroline Jansen sich um Mutter und Kind kümmerte, griff Stefan Jansen beherzt zur Säge. Eine Minute später war der WC-Sitz zerlegt und Aaron frei. Seine Tränen versiegten schnell, kurz darauf konnte er der Feuerwehr bereits hinterher winken und "Bye-bye" sagen. Ob der Unfall irgendwelche Auswirkungen darauf hat, dass er künftig die Toilette samt neuem Sitz bestimmungsgemäß nutzen will, steht noch nicht fest.

(hah)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Schwalmtal: Feuerwehr befreit Zwei-Jährigen aus Toilettensitz


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.