| 00.00 Uhr

Viersen
Feuerwehr-Nachwuchs wird bei Lehrgang ausgebildet

Viersen. Bei der Feuerwehr Viersen hat ein Grundausbildungslehrgang für 32 Berufsfeuerwehrleute begonnen. Sechs Auszubildende kommen von der Feuerwehr Viersen. Sie werden nach Abschluss des Lehrgangs freie Stellen als Brandmeister einnehmen. Die übrigen Teilnehmer des Kurses, der in interkommunaler Kooperation angeboten wird, kommen von Feuerwehren aus Krefeld, Mönchengladbach, Moers, Meerbusch und Neuss, vom Institut der Feuerwehr NRW und von der Werkfeuerwehr Outokumpu Krefeld.

"Eine gut ausgebildete, hochmotivierte und hervorragend funktionierende Feuerwehr ist von größter Wichtigkeit für unser Gemeinwesen", sagte Bürgermeisterin Sabine Anemüller. Für die Feuerwehr Viersen stelle der Lehrgang einen personellen und materiellen Kraftakt dar. Wegen der hervorragenden Infrastruktur, der modernen Wache und der gut ausgestatteter Unterrichtsräume biete Viersen beste Voraussetzungen für einen Kursus. Abgewickelt und koordiniert wird die breit gefächerte Ausbildung über die Feuerwehr-Akademie Niederrhein.

Während der 18 Monate dauernden Ausbildung werden den teilnehmern die Grundlagen der Brandbekämpfung und des Rettungsdienstes vermittelt. Dazu kommen zahlreiche spezialisierte Inhalte wie etwa der Umgang mit gefährlichen Chemikalien, die sichere Handhabung der Kettensäge sowie die Selbstsicherung bei Rettung aus Höhen und Tiefen. Die körperliche Leistungsfähigkeit ist für die Arbeit bei der Feuerwehr unverzichtbar. Deshalb werden auch Stunden für die Ausbildung zum Rettungsschwimmer und den Erwerb des Sportabzeichens genutzt.

Bei der abschließenden Prüfung müssen die Kenntnisse mündlich, schriftlich und praktisch bewiesen werden.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Viersen: Feuerwehr-Nachwuchs wird bei Lehrgang ausgebildet


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.