| 17.54 Uhr

Niederkrüchten
Feuerwehr rettet Dackel mit Minibagger aus Erdloch

Niederkrüchten: Feuerwehr rettet Dackel aus Erdloch
Niederkrüchten: Feuerwehr rettet Dackel aus Erdloch FOTO: Jungmann
Niederkrüchten. Ein in einem Erdloch verschwundener Dackel hat Donnerstagnachmittag die Niederkrüchtener Feuerwehr beschäftigt.

Die sieben Jahre alte Hündin hatte bei einem Spaziergang mit Frauchen im Bereich "Am Ertekamp" offenbar die Spur eines Fuchses gewittert und war daraufhin in einen Fuchsbau geschlüpft. Nachdem auch Rufen nichts half, alarmierte die Halterin gegen halb eins die Feuerwehr. Der Löschzug Niederkrüchten und der Löschzug Oberkrüchten rückten aus.

Mit sieben Mann versuchte die Niederkrüchtener, den Dackel aus dem Erdloch zu befreien. Weil die gefrorene Erde nicht per Schaufel weggebuddelt werden konnte, half schließlich der Fahrer eines Minibaggers aus. Nach zweieinhalb Stunden hielt die Hundebesitzerin ihre unternehmungslustige Hündin wieder im Arm. Der Fuchs hatte ob des Tumults die Gelegenheit zur Flucht ergriffen.

(url/rl/jco)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Niederkrüchten: Feuerwehr rettet Dackel mit Minibagger aus Erdloch


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.