| 00.00 Uhr

Niederkrüchten
Flüchtlingshelfer freuen sich über Hilfe

Niederkrüchten. Für die Unterkunft am Sportpark in Niederkrüchten möchten Ehrenamtler Unterstellmöglichkeiten für Räder, einen Sitzplatz und einen Basketballkorb anschaffen. Unterstützung kam von den Rotariern. Von Wiltrud Wolters

Vor den Wohncontainern am Sportpark in Niederkrüchten sieht es ziemlich trostlos aus. Keine Stühle, kein Tisch, keine Unterstellmöglichkeit. Die Fahrräder stehen im Regen und die Teppiche aller Art vor den Türen, die verhindern, dass die Flüchtlinge Schmutz in ihre Container tragen, fristen im winterlichen Regen ein trauriges Dasein. Das soll sich mit einer Spende des Rotary Club Viersen-Schwalm-Nette nun ändern.

Rotary-Präsident Ulrich Schäfer sowie Jürgen Cleven und Frank Kersbaum übergaben eine Spende in Höhe von 1000 Euro an die ehrenamtliche Flüchtlingshilfe in Niederkrüchten. Gisela Heisters, Marlene Pörsch und Albert Sowa nahmen die Spende erfreut entgegen. Die Mittel sollen, so berichtete Sowa, dazu beitragen, Unterstellmöglichkeiten für die Fahrräder zu schaffen. Außerdem sei die Anschaffung von Sitzmöglichkeiten geplant. Auch über die Investition in einen Basketballkorb werde nachgedacht.

Derzeit leben in der Flüchtlingsunterkunft rund 50 Männer auf engstem Raum. "Sie warten teilweise anderthalb Jahre auf ihre Anhörung", sagte Sowa. In dieser Zeit haben die Männer mit Ausnahme des intensiven Deutschunterrichtes mit den ehrenamtlichen Helfern nichts zu tun, weil sie in der Regel nicht arbeiten dürfen. Auf ihrem Weg durch die Ämter und Behörden sind sie auf die Hilfe der ehrenamtlichen Helfer angewiesen. "Sie bekommen alle Formulare und Schreiben von den Ämtern auf Deutsch und es wird mit ihnen auch alles so geregelt, als wären sie Deutsche", sagte Sowa.

Die Rotarier haben die Flüchtlingshilfe in diesem Jahre bereits einmal mit 500 Euro unterstützt, um Lehrmaterialien für den Sprachunterricht anschaffen zu können. Monica Ebbers und Ute Lüger berichteten damals bei einem Meeting der Rotarier über die ehrenamtliche Arbeit der Flüchtlingshilfe. Die nun bereitgestellten 1000 Euro stammen aus dem Erlös der Nikolausfeier der Rotarier auf Gut Heimendahl in Kempen. Wie Ulrich Schäfer und Jürgen Cleven berichteten, sollen in einem nächsten Schritt auch Flüchtlinge eingeladen werden, um zu hören, was sie bewegt.

Die 44 Mitglieder im Rotary Club Viersen-Schwalm-Nette unterstützen regelmäßig soziale Projekte im Kreisgebiet. Ein Schwerpunkt ist auch die Unterstützung einer Krankenstation im indischen Kalkutta.

Die über 30 ehrenamtlichen Helfer der Flüchtlingshilfe in Elmpt und Niederkrüchten blicken auf ein arbeitsreiches Jahr zurück. Neben dem Deutschunterricht (zweimal in Woche für je zwei Stunden) bieten sie einen Fahrradreparaturdienst an. Sie helfen bei Behördengängen, knüpfen Kontakte zu Schulen und Kindergärten, besorgen Ausbildungsplätze, Praktika und Jobs, sofern die Ausländerbehörde sie nicht ausbremst, vermitteln Kontakte zu Sportvereinen, Musikvereinen oder Chören und besuchen mit den Flüchtlingen die Veranstaltungen in der Gemeinde Niederkrüchten. "Wir haben ganz viel Unterstützung erfahren", meinte Monica Ebbers, eine der Sprecherinnen.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Niederkrüchten: Flüchtlingshelfer freuen sich über Hilfe


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.