| 00.00 Uhr

Niederkrüchten
Förderverein sammelt Geld für Kapelle

Niederkrüchten: Förderverein sammelt Geld für Kapelle
Die Elmpter Kapelle ist das Wahrzeichen Overhetfelds. FOTO: Busch
Niederkrüchten. Falls das Wahrzeichen Overhetfelds repariert werden muss, will der Verein gewappnet sein

Der Förderverein Elmpter Kapelle entwickelt sich prächtig. Zwei Jahre nach der Gründung zählt der Verein, der sich den Erhalt der in Overhetfeld stehenden Kapelle auf die Fahnen geschrieben hat, bereits 142 Mitglieder, berichtete Vorsitzender Klaus Coenen jetzt bei der Hauptversammlung. Der Kontostand liegt nach zwei Jahren reger Vereinstätigkeit bereits bei über 20.000 Euro. Das Geld resultiert aus Mitgliedsbeiträgen, Spenden, Aktionen und auch aus dem ersten Kapellenfest am 15. Juni, das die Erwartungen bei weitem übertroffen hat.

Der Förderverein hatte sich Ende 2015 gegründet, weil das Bistum Aachen nicht mehr die Instandhaltung aller kirchlichen Gebäude im Bistum bezuschussen kann. Die 1692 erbaute Marienkapelle, die als Wahrzeichen des Ortes Overhetfeld und der Gemeinde eine große Strahlkraft hat, gehört zu den Sakralbauten, die von der Förderliste gestrichen wurden. Der Verein will Rücklagen bilden, um gewappnet zu sein, falls eine größere Investition oder Reparatur ansteht.

Wer den Erhalt der Kapelle unterstützen möchte, kann für einen Mindestbeitrag von 24 Euro pro Jahr Mitglied werden. Weitere Informationen gibt es per E-Mail unter foerderverein@elmpterkapelle.de und bei Schriftführer Hermann-Josef Bonus, Telefon 02163 5759279.

(jos)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Niederkrüchten: Förderverein sammelt Geld für Kapelle


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.