| 00.00 Uhr

Viersen
Französischer Charme in Süchteln

Viersen: Französischer Charme in Süchteln
Der französische Markt in Süchteln wird gern besucht. Die Köstlichkeiten aus dem Nachbarland begeistern. FOTO: Busch
Viersen. Eine entspannte, lockere Stimmung. Besucher, die gemütlich über den Markt und entlang der Büchermeile schlenderten sowie Kunst und Kultur im Weberhaus genossen. Die "Süchtelner Vielfalt" bot wieder ein ganz besonderes Flair. Von Natascha Becker

Schon von weitem ist es der Duft, der den Stand von Agnés Badey zu einem Magneten macht. "Sie können ruhig riechen", lädt Badey mit einem herzlichen Lächeln ein. Eine Aufforderung, der die Besucher mit sichtlichem Vergnügen nachkommen. Die Naturseifen ohne Farb- und Konservierungsstoffe duften unter anderem nach Lavendel, Vanille, Rosmarin und Pfirsich, wobei beim "Pfirsich die Kerne mitverarbeitet worden sind und die Seife so einen Peelingeffekt hat", informiert Katharina Zorn, die am Stand mitbedient. 40 verschiedene Düfte sind es insgesamt, die begeistern. "Ich habe mir hier im vorigen Jahr einiges an Seifen gekauft und bin extra dafür wieder gekommen", verrät Agnes Becker, die emsig Seifen aussucht.

Dabei ist die Willicherin nicht die einzige, die eigens wegen des französischen Markts bei der "Süchtelner Vielfalt" angereist ist. "Wir haben viele Besucher, die ganz zielgerichtet zu uns kommen und ganz genau wissen, was sie haben möchten, weil sie es im vergangenen Jahr probiert haben", berichtet André Rieuf vom Käsestand. Wer hingegen die vielfältigen Käsesorten wie den Schafskäse aus den Pyrenäen oder den Bergkäse aus den unterschiedlichen Regionen und in verschiedenen Reifegraden noch nicht kennt, der erhält die Gelegenheit zu probieren. "Das ist in Frankreich so, probieren gehört einfach dazu", sagt Rieuf, der gerade ein Stückchen Bergkäse zwecks Verkostung abschneidet. "Probieren brauche ich nicht. Ich weiß genau, was es sein soll. Wir haben versucht, diesen Käse hier irgendwo zu bekommen, aber das war leider nicht möglich. Also mussten wir bis zum Markt warten", meint Johannes Schmolkers, der sich in die Schlange am Käsestand eingereiht hat und verrät, dass er gleich auch noch ein Bauernbrot mit Walnüssen mitnehmen wird. Der französische Markt ist gut besucht. Die Köstlichkeiten aus dem Nachbarland begeistern, egal ob es die herzhaften Wurstspezialitäten oder die süßen Nougatvariationen sind. Besucher genießen die frisch zubereiteten Flammkuchen bei Jonathan Schuler und so mancher traut sich neben dem Wein auch einmal an die Bierspezialitäten aus dem Elsass heran. Ein witziger Hingucker sind die Kokosholztaschen mit den bunten Holzringen und bei den Seidentüchern verzaubern die filigranen Muster. Wer auf den Frankreichgeschmack gekommen ist, der kann sich direkt an der sich anschließenden Büchermeile mit den entsprechenden Reiseführern für das Nachbarland eindecken und die Ferienlektüre direkt dazu einkaufen. 15 Händler haben sich eingefunden und machen Lust aufs Lesen."Bei den Büchern trifft modernes und antiquarisches. Hier gibt es den Krimi für zwei Euro und antiquarisches wie ein klerikales Lexikon aus dem Jahr 1784", sagt Norbert Lennartz vom Viersener Versandantiquariat und Organisator der Büchermeile. Dazu kommt etwas Besonderes. Es gibt einen Tisch nur mit Gartenbüchern, die Lennartz gespendet hat, und die zugunsten der Aktion "Viersen blüht" verkauft werden. In Süchteln selber blühen so schon die Blumenpyramiden und das Spinnradmädchen der Blumenaktion. Vor dem Weberhaus rollen die Boulekugeln auf der Bahn, es wird gelacht und erzählt, während im Weberhaus Kunst und Kultur, moderiert von Richard Caelers, die Besucher anlocken. Ausgefallene Fotos bewundern, Rapmusik von einer melancholischen Seite kennenlernen, Power bei Tanz und Karate erleben als auch über die herausragenden Arbeiten eines Jungfilmers staunen - Caelers hat ein Programm für Generationen auf die Beine gestellt, das die "Süchtelner Vielfalt" gekonnt abrundet.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Viersen: Französischer Charme in Süchteln


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.