| 00.00 Uhr

Niederkrüchten
Für Neubaugebiet wird das Regenbecken vergrößert

Niederkrüchten. Voraussichtlich gegen Ende dieses Jahres können die ersten Häuslebauer im Neubaugebiet Oberkrüchtener Weg/An Felderhausen loslegen. Der Bauausschuss beschloss die Errichtung der Kanalisierung und der Baustraßen. Das Areal, das auf 2,6 Hektar 39 Baugrundstücke bietet, wird durch zwei Straßen erschlossen: "Planstraße A", wie sie in diesem frühen Planungsstadium noch heißt, verläuft von West nach Ost und verbindet die Straße Am Schulzentrum mit der Gartenstraße. Die Planstraße B zweigt vom Oberkrüchtener Weg ab und trifft dann auf Planstraße A. Die Baustraßen werden zunächst mit einer Asphalttragschicht versehen. Im Endausbau, wenn ein Großteil der Häuser steht, erhalten sie eine Pflasterdecke. Um die im Zuge der Entwicklung des Neubaugebiets erwarteten größeren Mengen an Niederschlagswasser sicher abzuleiten, wird die hinter der Begegnungsstätte angelegte Regenwasserversickerungsanlage vergrößert.

Die Kosten hierfür bezifferte die Verwaltung auf rund 150.000 Euro. Dies wird dadurch aufgewogen, dass die Vergrößerung der Versickerungsanlage den Verzicht auf einen 110 Meter langen Stauraumkanal ermöglicht, dessen Bau ebenfalls bis zu 150.000 Euro gekostet hätte.

(jos)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Niederkrüchten: Für Neubaugebiet wird das Regenbecken vergrößert


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.