| 00.00 Uhr

Niederkrüchten/Schwalmtal
Fusion der Realschulen nimmt Konturen an

Niederkrüchten/Schwalmtal. Die Janusz-Korczak-Realschule Waldniel und die Niederkrüchtener Schule werden zusammengelegt. Eltern können nicht entscheiden, welchen Standort ihr Kind besuchen soll Von Jochen Smets

Die Zusammenführung der Janusz-Korczak-Realschule Waldniel und der Realschule Niederkrüchten zu einer Ganztags-Realschule mit zwei Standorten nimmt Konturen an. Die Bezirksregierung Düsseldorf als oberste Schulaufsichtsbehörde hat für diese zwischen den drei Westkreisgemeinden Niederkrüchten, Schwalmtal und Brüggen abgestimmte und erwünschte Lösung Zustimmung signalisiert.

Das ist das Ergebnis eines Schulträgerberatungsgesprächs in Düsseldorf am 6. Juni, an dem unter anderem die Bürgermeister Kalle Wassong (parteilos, Niederkrüchten), Michael Pesch (CDU, Schwalmtal) und Frank Gellen (CDU, Brüggen) teilnahmen. Die Ergebnisse stellte Wassong jetzt im Niederkrüchtener Schulausschuss vor. Um insbesondere die unter schwachen Anmeldezahlen leidende Realschule Niederkrüchten dauerhaft zu stabilisieren, empfiehlt die Bezirksregierung den Zusammenschluss mit der Janusz-Korczak-Realschule in Waldniel.

Der Standort Waldniel würde dann vierzügig und der Standort Niederkrüchten zweizügig geführt - und zwar in vertikaler Teilung. Das heißt, dass an beiden Standorten alle Klassenstufen unterrichtet werden.

An welchem Standort die Kinder unterrichtet werden, ist eine innerschulische Entscheidung. Die Eltern hätten die Schulwahl, nicht die Standortwahl, erläuterte Wassong. Es bleibe aber im Grundsatz dabei, dass Niederkrüchtener Kinder auch an der Niederkrüchtener Schule unterrichtet werden, betonte Wassong. Nach seiner Einschätzung kann der Zusammenschluss zum Schuljahr 2018/19 erfolgen.

Das pädagogische Konzept der Janusz-Korczak-Realschule würde bei der Zusammenführung auf den Standort Niederkrüchten übertragen. Damit würde die Realschule Niederkrüchten zur Ganztagsschule. Die Waldnieler Realschulleiterin Birgit Bünger übernähme auch die Leitung des Standorts Niederkrüchten, Schulleiterin Bärbel Buchwald geht zum 1. August in Ruhestand.

Aus Düsseldorf brachte Wassong auch die Information mit, dass der Niederkrüchtener Realschul-Standort nach einer gewissen Zeit der Neuorientierung eventuell wieder in eine eigenständige Realschule zurückgeführt werden könnte.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Niederkrüchten/Schwalmtal: Fusion der Realschulen nimmt Konturen an


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.