| 18.05 Uhr

Niederkrüchten
Garage voll Gasflaschen brannte

Feuer in Garage - Explosion verhindert
Feuer in Garage - Explosion verhindert FOTO: Anne Goch
Niederkrüchten. "Ziemlich knapp an einer Katastrophe vorbei" – das war am Dienstagnachmittag das Fazit von Feuerwehr-Einsatzleiter André Erckens nach einem Brand am Venekotenweg.

Gegen 15 Uhr war die Wehr alarmiert worden, weil dort eine Garage und ein Schuppen brannten. Auf dem Grundstück lagerten mehrere Gasflaschen. Über den Zaun hinweg bargen die Wehrleute zunächst drei Propangasflaschen, jeweils elf Kilogramm schwer, bis der Hausbesitzer hinzukam und den Einsatzkräften Zugang zur Garage verschaffte.

In der Garage lagerte neben mehreren Sauerstoffflaschen auch eine 250 Liter fassende Acetylenflasche. Das darin enthaltene Gas wird in der Regel zum Schweißen oder Löten verwendet und ist hochentzündlich. Die Gasflaschen mussten von der Feuerwehr heruntergekühlt werden, der Schaden liegt laut Polizei bei mehreren tausend Euro.

Zu allem Überfluss gefror das Löschwasser bei minus sieben Grad auf der Straße sofort, so dass zwischendurch der Bauhof zum Streuen anrücken musste. Mit insgesamt 32 Wehrleuten gelang es schließlich, ein Übergreifen des Feuers auf das Wohnhaus zu verhindern. Zur Brandursache hat die Kripo die Ermittlungen aufgenommen.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Niederkrüchten: Garage voll Gasflaschen brannte


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.