| 00.00 Uhr

Viersen
Gasaustritt — fünf Menschen mit Reizungen beim Notarzt

Viersen. Durch einen Gasaustritt im Ärztehaus am Theodor-Heuss-Platz haben gestern Mittag fünf Menschen leichte Reizungen der Atemwege erlitten. Sie wurden beim Notarzt vorstellig, mussten aber nicht ins Krankenhaus gebracht werden. Gegen 13.20 Uhr war die Feuerwehr wegen eines unklaren, reizenden Geruchs alarmiert worden. Die Feuerwehr stellte eine leichte Belastung mit reizendem Gas fest, die Messwerte lagen unterhalb der Grenzwerte für eine Gefährdung. Die Polizei evakuierte das Gebäude wurde geräumt, die Wehr überprüfte alle Räume.

Nach einer Belüftung und einer erneuten Messung, die keine Auffälligkeiten zeigte, wurde das Haus wieder freigegeben. Der Feuerwehreinsatz mit 32 Einsatzkräften einschließlich des Rettungsdienstes endete gegen 16 Uhr. Woher das Gas kam, ist unklar. Während des Einsatzes sperrte die Polizei die Straße Theodor-Heuss-Platz zwischen Remigiusstraße und Willy-Brandt-Ring.

(mrö)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Viersen: Gasaustritt — fünf Menschen mit Reizungen beim Notarzt


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.