| 00.00 Uhr

Niederkrüchten
Gemeinde kürzt Winterdienst um fast die Hälfte

Niederkrüchten. Um Geld zu sparen, schränkt die Gemeinde Niederkrüchten den Winterdienst ein. Auf einstimmige Empfehlung der Arbeitsgruppe Haushaltskonsolidierung, der Vertreter der Verwaltung und aller im Rat vertretenen Parteien angehören, werden viele Nebenstraßen künftig nicht mehr geräumt und gestreut. Die Gesamtstrecke, die der Winterdienst bedient, wird von bislang 122 auf 68 Kilometer reduziert. In einem durchschnittlichen Winter sei dadurch eine Einsparung von 35.

000 Euro zu erwarten, sagte Bürgermeister Kalle Wassong (parteilos) im Rat und wies darauf hin, dass sich Niederkrüchten damit dem Standard der Nachbargemeinden angleiche. Im Rahmen des Winterdienstes werden wie bisher alle Haupt- und Busstrecken geräumt und gestreut. Auch Nebenstraßen, an denen es objektive Gefahrenpunkte gibt, zum Beispiel den "Schwimmbadberg" in Alt-Niederkrüchten, hält der Winterdienst weiterhin frei.

(jos)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Niederkrüchten: Gemeinde kürzt Winterdienst um fast die Hälfte


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.