| 00.00 Uhr

Brüggen
Genholter Hof mit fünf goldenen Kaffeetassen ausgezeichnet

Brüggen. Die "Kaffeetassen" sind die Sterne der Hofcafés. Der Hof der Familie Ingenrieth ist der erste am Niederrhein mit eines so hohen Wertung.

Die Landwirtschaftskammer Nordrhein-Westfalen zeichnet Bauernhofcafés mit dem Qualitätszeichen "Goldene Kaffeetassen" aus. Als erstes Bauernhofcafé am Niederrhein erhielt der Genholter Hof nun die fünfte goldene Kaffeetasse und gilt damit als "absolut top". Es ist die höchste zu erreichende Qualitätsstufe. Feierlich wurde die neue Glastafel mit fünf Kaffeetassen nun im Genholter Hof überreicht.

Birgit Biermann, Beraterin für Landwirte und Gastronomen der Landwirtschaftskammer NRW, entwickelte 2006 das Qualitätszeichen und führt auch die Prüfung dazu durch. Mit Nina Jörgens, Niederrhein-Tourismus, besuchte sie das Hofcafé unangemeldet und wurde von der Qualität und der Freundlichkeit beim Service überzeugt. Die Bewertung der Prüfungskommission geschieht aus der Sicht des Gastes, alle drei Jahre kann eine Prüfung stattfinden. Die teilnehmenden Bauernhofcafés müssen einen Bezug zur Landwirtschaft haben.

Gertrud und Hermann Ingenrieth führen den Genholter Hof mit Leib und Seele. Mit zehn Frauen in der Küche und im Service bilden sie ein Team mit einer guten Betriebsatmosphäre, auf die sie stolz sind. "Wir haben Gäste aus einem Umkreis von 50 Kilometern und sehr viele unkomplizierte niederländische Gäste", freut sich Gertrud Ingenrieth. "Unser Dank gilt der Crew. Ohne euch sind wir gar nichts, ihr seid die Sternchen für unsere Kaffeetassen."

"Der Gast ist der Sinn unseres Tuns, hier sollen sich die Leute wohlfühlen", ergänzt Hermann Ingenrieth. Beide stehen gemeinsam jeden Morgen anderthalb Stunden in der Küche, bevor ihr Personal den Dienst antritt. Dann werden sieben verschiedene Kuchen gebacken. Ein "Renner" ist der Bienenstich mit Kirschfüllung, er entstand durch ein Versehen.

"Ich habe die Kirschen auf den falschen Boden gelegt und konnte sie nicht mehr herunternehmen. Jetzt muss ich den Bienenstich immer so backen", erzählt Gertrud Ingenrieth. Regionale Gerichte sind ebenfalls ein Kriterium für die Vergabe der goldenen Kaffeetassen. "Mein Favorit ist 'Muure Jubbel'", verrät Hermann Ingenrieth.

Bürgermeister Frank Gellen nahm ebenfalls an der Verleihung teil und verglich die goldenen Kaffeetassen mit den Sternen der Guide-Michelin-Auszeichnung für Restaurants. "Ich freue mich, dass ein Betrieb aus Brüggen diese Auszeichnung als erstes Hofcafé erhält. Der Genholter Hof macht unsere schöne Gemeinde noch etwas schöner", findet Gellen.

1999 entschloss sich die Familie Ingenrieth, ein Spargelrestaurant zu eröffnen. Bis dahin wurden in dem jetzigen Restaurantbereich Bullen gefüttert und Ställe ausgemistet.

(bigi)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Brüggen: Genholter Hof mit fünf goldenen Kaffeetassen ausgezeichnet


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.