| 00.00 Uhr

Schwalmtal
Geschichten rund ums Weihnachtsfest

Schwalmtal. Mit Comedian Mirja Boes und René Pütz von der Band "Booster" hat das Bethanien Kinderdorf ein Weihnachtshörspiel aufgenommen. Von Birgit Sroka

Eine Geschichte heißt "Weil ich dich lieb hab". Es geht darum, dass man gerne anderen Menschen, die man mag, etwas Gutes tut. Eine Geschichte erzählt anhand des "Adventskalenders der guten Tat", wie das Weihnachtsfest im Kastanienhaus des Bethanien Kinderdorfs gefeiert wird. Diese beiden Geschichten und einige mehr sind auf einer CD versammelt, die das Kinderdorf als Weihnachtshörspiel gestaltet hat. Sechs Textbeiträge und vier Lieder decken alle Themen rund um das Weihnachtsfest ab - so, wie es in den Kinderdorffamilien gefeiert wird. Es geht um den Besuch der Kirche, um den Weihnachtsbaum, aber auch darum, wie es ist, nicht in der eigenen Familie Weihnachten zu feiern. Die CD ist frisch erschienen und am Wochenende beim Martinsmarkt im Kinderdorf in Waldniel erhältlich.

Bethaniens Musiklehrer Wolfhelm Ostendarp hatte schon lange den Wunsch, ein Hörspiel über die Weihnachtsfeiern im Kinderdorf zu gestalten. Comedian Mirja Boes, die aus Boisheim stammt, sprach die Texte dafür ein. Die Geschichten wurden im Tonstudio des Mönchengladbachers René Pütz, Frontmann der Band "Booster", aufgenommen. Pütz ist für die Vertonung des Hörspiels verantwortlich und arbeitete in den vergangenen Monaten daran, das Hörspiel mit Geräuschen und Melodien zu unterlegen. Auch schrieb er vier Kinderlieder, die im Tonstudio von Manfred Ruhner, ebenfalls Musiklehrer im Kinderdorf, aufgenommen wurden.

Robyn, Kim, Jeremy, Cansu, Marina, Yasemin, Elma, Cagla und Lucy sind eine Rasselbande im Alter von sieben bis 17 Jahren - so hatte sich Pütz das gewünscht. Er wollte keinen klanglich perfekten Kinderchor. "Die Leute, die das Hörspiel hören, sollen relativ schnell in die Geschichte eintauchen und die Stimmung aufnehmen", sagt Pütz. Für ihn war es die erste Produktion eines Hörspiels. "Mirja Boes meinte, man könne dabei lachen und weinen, es ginge beides", berichtet Ann-Katrin Roscheck, Mitarbeiterin im Kinderdorf und auch kreativer Kopf der Geschichtenschreiber. "Es sind wahre Geschichten aus den Gruppen, fantasieanregend und einfach schön." Kinderdorfmutter Nicole Kommer und Tagesgruppenleiter Armin Bertges haben ebenfalls zu den Geschichten beigetragen: "Wir haben 130 Kinder im Kinderdorf, die sich auf Weihnachten freuen, und wir haben dann eine tolle Stimmung im Dorf. Mit dem Hörspiel wollen wir auch darauf aufmerksam machen, dass wir hier fröhliche Kinder haben, die wie alle anderen Kinder auch gespannt sind, wie das Weihnachtsfest wird."

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Schwalmtal: Geschichten rund ums Weihnachtsfest


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.