| 00.00 Uhr

Schwalmtal
Gesund und selbstständig bleiben

Schwalmtal. Theo Schmitz feiert am Freitag seinen 95. Geburtstag. 2009 zog er mit seiner Ehefrau Frieda in die St.-Antonius-Residenz in Waldniel.

Theodor Schmitz, auch kurz Theo genannt, vollendet am 18. September in der Residenz Schulstraße 28b in Waldniel sein 95. Lebensjahr. Er feiert am gleichen Tag mit den nächsten Mitbewohnern und nachmittags mit der Familie. Tochter Helga kommt extra aus den USA. Sie war das Geburtstagsgeschenk seiner Ehefrau an ihren Mann, als er 26 Jahre alt wurde: Beide sind am 18. September geboren und kamen um 14 Uhr zur Welt. Als Einzelkind wurde Theo Schmitz in Linz am Rhein geboren. Sein Vater war Schiffskoch. Vater und Mutter trennten sich, der Junge kam zu einem Onkel ins Sauerland. Seine Mutter heiratete wieder.

Die Volksschule schloss er in Düsseldorf ab und absolvierte dann eine Lehre zum Elektroinstallateur. Er wurde zur Wehrmacht eingezogen und war bis Kriegsende als Funker auf einem Minen-Suchboot. Die Engländer brauchten in Kiel Leute zum Ausbau des Telefonnetzes. Mit der Gefangenschafts-Binde heiratete er in Kiel (die er dort kennen lernte) seine Frieda, mit der er mittlerweile über 70 Jahre verheiratet ist. Über alte Bekannte fand er wieder Arbeit in Düsseldorf bei der Post im Bereich Richtfunktechnik. Er machte den Meister und bildete bis zur Rente Lehrlinge aus. "Ich halte noch heute zu ehemaligen Lehrlingen Kontakt", sagt Theo Schmitz.

Nach der Verrentung bezog er das großelterliche Haus in Linz am Rhein. Seit Mai 2009 lebt er mit seiner Frieda (92) in Waldniel. Tochter Hanne, Enkel und Urenkel kommen regelmäßig zu Besuch. Er hält telefonisch Kontakt zur Familie und Bekannten. Um so alt zu werden, brauche es eine Voraussetzung, meint er: "Die Gene müssen da sein." Er hält sich streng daran, dass er nicht übergewichtig wird. "Ab einem gewissen Alter ist das Essen Gift für den Körper." Für ihn ist es wichtig, dass er gesund an Körper und Geist bleibt, "und dass ich meine Selbstständigkeit mit meiner Frieda behalte." Geschäftliche Angelegenheiten erledigt er noch selbst. Er verfolgt lebhaft das Tagesgeschehen über Zeitung und Fernsehen. Kürzlich bekam seine Ehefrau zum Geburtstag ein neues Telefon. Er musste es programmieren und einstellen.

(off)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Schwalmtal: Gesund und selbstständig bleiben


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.