| 00.00 Uhr

Viersen
Gesundheitszeugnisse für Maden

Viersen. Siegfried Stark hat am 3. Dezember einen Fernsehauftritt. Der Kempener ist bei "Verstehen Sie Spaß" zu sehen. In Schweden wurde er zusammen mit seinem Bruder und zwei Freunden ein Opfer der bekannten Serie Von Bianca Treffer

Am Esszimmertisch im Wintergarten von Siegfried Stark ist herzliches Gelächter zu hören. Der Grund sind zwei Fotobücher, die er und seine drei Freunde immer wieder mit Begeisterung durchblättern. Sie bergen eine unvergessliche und einmalige Erinnerung. "Mein Cousin hat es geschafft, dass wir vom Team von ,Verstehen Sie Spaß' aufs Korn genommen worden sind. Eigentlich sollte es im August nur eine ganz normale Woche mit Freunden in Schweden werden", erzählt Siegfried Stark. Der Kempener besitzt dort ein Ferienhäuschen, zu dem er immer wieder reist. Mit seinem Bruder Hans-Joachim sowie den Freunden Heinz-Theo Bendens und Rolf Blum. Angeln, gemütlich beieinander Sitzen und Relaxen sind dann angesagt.

Doch diesmal fing der Urlaub anders an. "Wir sind in Stockholm-Skavsta gelandet, haben uns dort einen Leihwagen genommen, für eine Woche eingekauft und sind in Richtung Ferienhaus gefahren", berichtet Hans-Joachim Stark. Die Fahrt endete allerdings abrupt an einem Parkplatz, auf dem die Männer von einer Polizeistreife angehalten wurden. Eine Fahrzeugkontrolle. Allerdings hatten sie keine Fahrzeugpapiere - und damit fing das Elend an. "Wir hatten nur den Vertrag vom Leihwagen und das reichte den Beamten nicht", erinnert sich Siegfried Stark. 100 Kronen Strafe drohten. Doch es kam noch besser. Die Kempener mussten das gesamte Auto ausräumen und staunten nicht schlecht, als die Polizisten auf einmal ein Behältnis mit einem Kilogramm lebender Maden entdecken und nach den Gesundheitszeugnissen für die Tiere fragten.

Laut Aussage der Polizisten würde in Schweden jedes lebende Tier ein solches Gesundheitszeugnis benötigen. "Wir alle wussten genau, dass keiner von uns Maden mitgenommen hatte, und versuchten das den Beamten zu erklären. Wir waren einfach nur genervt, haben aber irgendwie gehofft, das alles regeln zu können", sagt Siegfried Stark.

Als die Polizisten dann noch die Schlafmasken der beiden Brüder im Wagen fanden und Bilder vorlegten, die Männer mit ebensolchen Masken bei einem Überfall zeigten, war es allerdings mit der Ruhe der Kempener vorbei.

"Wir sind mächtig nervös geworden, als wir uns vor dem Auto mit Hände hoch aufstellen mussten und der Ruf der Beamten nach Verstärkung laut wurde", erzählen die vier. Die Urlaubsfreude nahm ab und als Erste-Hilfe-Maßnahme telefonierten die Starks mit einem schwedischen Freund zwecks Unterstützung.

Kurze Zeit später tauchte der Cousin der Starks auf, der zu diesem Zeitpunkt ebenfalls in Schweden Urlaub machte, was die vier auch wussten. "Er fragte, was los war. Wir erklärten alles, und er meinte in Sachen Maden, das mache ich doch immer so", sagt Siegfried Stark. Eine Bemerkung, die ihn fast zum Explodieren brachte.

Doch dann kam die Auflösung und dem Kempener war auf einmal auch klar, welchen Hintergrund die Maden hatten und wer hinter dem Ganzen steckte. Einst hatte er sich den neuen VW-Bus seines Cousins geliehen und "in dem ist mir und meinem Bruder ein Behältnis mit Maden aufgegangen", sagt Siegfried Stark. Die beiden sammelten alle wieder ein, aber einige der Maden wurden nicht entdeckt und überraschten den Cousin in Fliegenform bei einer Autofahrt. "Das war späte Rache", meint Hans-Joachim Stark lachend. Die Auflösung war ein Riesengaudi für alle. "Das Team von Verstehen Sie Spaß und wir haben an dem Abend gemeinsam an unserem Ferienhaus am See gefeiert. Es war einmalig", schwärmt Stark.

Unvergesslich auch die Fahrt Ende Oktober nach München, wo die Sendung aufgezeichnet wurde, die nun am Samstag komplett mit allen Streichen im Fernsehen zu sehen sein wird. "Wir vier samt Familien und Freunden schauen uns die Sendung in unserem Vereinslokal gemeinsam an. Wir machen uns dort einen richtig gemütlichen Abend", sagt Siegfried Stark. Und eins ist sicher, das wird der nächste Riesenspaß.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Viersen: Gesundheitszeugnisse für Maden


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.