| 00.00 Uhr

Brüggen
Grenzkommunen starten gemeinsamen Ticketverkauf

Brüggen. Veranstaltungen sollen mehr Besucher bekommen

Für Veranstaltungen in den Gemeinden Brüggen, Niederkrüchten und Schwalmtal gibt es künftig einen gemeinsamen Ticketverkauf. Wie die Brüggener Gemeindeverwaltung jetzt mitteilte, habe man im Rahmen der interkommunalen Zusammenarbeit die Möglichkeiten eines gemeinsamen Ticketverkaufs geprüft. "Ziel soll es sein, dem Bürger den Ticketkauf durch kürzere Wege zu erleichtern und gleichzeitig eine noch bessere Auslastung der Veranstaltungen zu erreichen", heißt es in der Mitteilung der Burggemeinde.

Trotz organisatorischer und technischer Unterschiede beim Ticketverkauf habe man schnell einen gemeinsamen Weg gefunden. Für ausgewählte Veranstaltungen sollen nun Karten in allen drei Gemeinden erhältlich sein. Den Anfang macht das Konzert der niederländischen Irish-Folk-Band Rapalje, die am Samstag, 12. Mai, in der Achim-Besgen-Halle, Turmstraße 2 in Waldniel, auftritt. Die "Celtic Folk Night" mit irischen und schottischen Balladen und temperamentvoller Musik beginnt um 20 Uhr. Karten für das Konzert gibt es in Brüggen bei der Tourist-Information in der Burg, Burgwall 4, Telefon 02163 5701 4711, in Elmpt beim Bürgerservice, Poststraße 27, Telefon 02163 980 204, in Waldniel beim Bürgerservice, Markt 20, Telefon 02163 946 400. Dabei wollen die Gemeinden testen, wie das Angebot angenommen wird.

Die Grünen aus Brüggen, Niederkrüchten und Schwalmtal hatten vor einem Jahr vorgeschlagen, beim Kartenvorverkauf zu kooperieren. Dieser sei "ein kleiner Schritt, ermöglicht im Alltag aber kurze Wege und spart CO2 durch weniger Fahrerei", hatte René Bongartz, Grünen-Fraktionschef aus Brüggen, erklärt. Sein Schwalmtaler Kollege Jürgen Heinen warb mit Blick auf die Haushaltslage für die Zusammenarbeit: Der gemeinsame Ticketverkauf könnte den Veranstaltungen mehr Gäste und damit eine bessere Auslastung bescheren.

(biro)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Brüggen: Grenzkommunen starten gemeinsamen Ticketverkauf


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.