| 00.00 Uhr

Brüggen
Gründerzentrum öffnet am Mittwoch

Brüggen. Jungunternehmer finden künftig im "BIG" in Bracht Büros und Unterstützung

Für junge Unternehmer hat die Gemeinde Brüggen im ehemaligen Vorstandsgebäude der Volksbank an der Marktstraße 36 in Bracht ein Gründerzentrum eingerichtet. "BIG" heißt es - das steht für "Brüggener Innovations- und Gründerzentrum". Dort ist Platz für Start-Up-Unternehmen. Sie finden dort möblierte oder unmöblierte Büroräume, freies WLan, ein nach Absprache nutzbares Besprechungszimmer, einen Seminarraum für größere Veranstaltungen und eine Küche vor. Zudem sind Beratungen zur Gründung möglich.

Am Mittwoch, 13. April, wird das "BIG" nun seiner Bestimmung übergeben. Interessierte sind eingeladen, sich zwischen 14 und 16 Uhr die Räume anzusehen und zu erleben, was hinter der Idee eines Gründerzentrums steckt. Dies will Bürgermeister Frank Gellen (CDU) erläutern. Dann folgen kurze Beiträge zu den Möglichkeiten für junge Unternehmer. Darüber sprechen Jürgen Steinmetz (Hauptgeschäftsführer der Industrie- und Handelskammer Mittlerer Niederrhein), Thomas Jablonski (Geschäftsführer des Technologie- und Gründerzentrums Niederrhein TZN), Andy Dritty (Geschäftsführer der Euregio Rhein-Maas-Nord) und Jan Smolenaars (Beigeordneter der niederländischen Nachbargemeinde Beesel). Ditty und Smolenaars stehen dabei für die grenzüberschreitenden Kontakte, die bereits geknüpft wurden und von denen auch Jungunternehmer profitieren können.

In den Büroräumen stellt sich das Netzwerk vor, auf das das Gründerzentrum künftig zurückgreifen kann. Vertreten sind Krankenversicherung, Steuerberater, Kreditinstitute, das TZN, die Euregio, ein EDV-Dienstleister, die IHK und das Jobcenter. Die Mitarbeiter sind am Mittwoch da, um Gründungswillige oder Jungunternehmer zu beraten. Jeder ist zur Veranstaltung eingeladen, eine Anmeldung ist nicht nötig.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Brüggen: Gründerzentrum öffnet am Mittwoch


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.