| 00.00 Uhr

Viersen
Grünes Glück gewonnen

Viersen. Ursula Klemm aus Viersen kann ihren wild-romantischen Garten wieder genießen: Sie gehört zu den Gewinnern einer Pflanzaktion, die die RP bei ihrer Gartenserie verlost hat Von Martina Stöcker

Der Blick in ihren Garten hat Ursula Klemm zuletzt nicht mehr so gut gefallen. Ein Jasmin hatte sich zum Beispiel selbst ausgesät und war verwachsen und kahl. Einige Pflanzen wie Rhododendren und Azaleen waren wegen eines Wasserschadens am Haus in Töpfe ausgelagert worden. Die Viersenerin mag ihren Garten zwar nicht geschniegelt, sondern lieber wild-romantisch - aber das war dann ein wenig verwildeter, als ihr das eigentlich lieb ist.

Umso besser, dass sie eine der Pflanzaktionen gewonnen hat, die wir im Rahmen unserer Gartenserie im Frühjahr in Kooperation mit der Initiative "Blumen - 1000 gute Gründe" verlost haben. Der Landschaftsgärtner-Betrieb LHG aus Krefeld ist nun angerückt, pflanzte neu und schnitt Sichtachsen wieder frei. "Jetzt kann ich im Herbst noch die schöne Aussicht in meinen wild-romantischen Garten genießen", sagt Ursula Klemm über das neue grüne Glück. "Das ist ein solch toller Preis, über den ich mich wirklich sehr freue."

Erst recht, weil die Gärtner für die Jahreszeit passende Pflanzen mitgebracht hatten. So wächst nun ein Heiliger Bambus im Klemmschen Garten, der sich nun wunderschön verfärbt und dessen rote Beeren leuchten. Die Gewinnerin hatte sich außerdem einen Hibiskus gewünscht, der allerdings wird nicht im Freien überwintern können.

Ein wenig Nachhilfe gab es für die Gartenbesitzerin ganz nebenbei, denn wenn Fachleute vor Ort sind, darf man diese Gelegenheit nicht verstreichen lassen. "Ich habe schon einige Sachen noch mal nachgefragt", sagt die Viersenerin, die sich selbst als "interessierten Laien in Gartendingen" bezeichnet. "Sonst müsste ich mir das mühsam anlesen."

Eine Problemecke in ihrem Garten haben die Profis auch direkt bei ihrem Besuch beseitigt. Ursula Klemm hatte sich für ein sehr trockenes Fleckchen einen Steingarten gewünscht. Der wurde auch direkt bei der großen Umgestaltungsaktion angelegt.

Die Einzige, die die Veränderung ein wenig kritisch beäugt hat, ist Labrador "Sine". Die elfjährige Hundedame hat laut ihrem Frauchen manchmal ganz eigene Gestaltungsideen für den Garten. "Wenn sie dicke Löcher gräbt, wird sie aber zur Ordnung gerufen", sagt Ursula Klemm. Erst recht in dem neuen schönen Garten.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Viersen: Grünes Glück gewonnen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.