| 00.00 Uhr

Viersen
Grundschüler im doppelten Einsatz

Viersen. Zum neunten Mal organisiert die Viersener Tafel eine Weihnachtspäckchen-Aktion. Die Mädchen und Jungen der Grundschule Dammstraße sind bereits aktiv geworden: Sie malten Plakate und spendeten selbst für die Tafel. Von Bianca Treffer

Um den großen Tannenbaum liegen jede Menge Geschenke. Mal sieht man ihn inmitten von Sternen und mit der Aufschrift "Weihnachten für alle". Ein anderes Bild zeigt ein Haus im Schnee miteinem Schneemann und Christbaum. So unterschiedlich die Bilder sind, sie haben zwei Dinge gemeinsam: Sie alle wurden von den Viertklässlern der Dülkener Gemeinschaftsgrundschule Dammstraße gestaltet - und sie alle zieren die Plakate und Flyer der Weihnachtpäckchenaktion "Fröhliche Weihnachten für alle" der Viersener Tafel.

"Es ist immer schön, wenn Kinder unsere Plakate gestalten, mit denen wir für die Päckchenaktion werben. Seit Start der Aktion haben wir jedes Jahr eine andere Grundschule, die für uns malt", sagt Luzia Witthake, die Vorsitzende der Viersener Tafel. Das Malen habe allen viel Spaß gemacht, fügt Schulleiterin Hiltrud Bock an.

Alle drei vierten Schuljahre griffen zu Papier und Stiften, die von der Volksbank Viersen gestiftet worden waren. "Wir sehen uns in der Verantwortung und allein vom Begriff Volksbank her bieten wir auch in diesem Bereich unsere Zusammenarbeit an - wozu der Druck der Plakate und Flyer ebenfalls gehört", sagt Clemens Roosen, Marktbereichsleiter Dülken.

55 Bilder entstanden auf diesem Weg, wobei die Kinder entweder allein oder zu zweit an den Motiven arbeiteten. Die Schule traf eine Vorauswahl, so dass die Tafel aus 30 Bildern ihre acht Druckmotive aussuchen konnte. Zoe ließ eine ganze Winterszene entstehen: Auf ihrem Bild reist der Weihnachtsmann per Schlitten und Rentier zu einem Haus, in dem eine Familie rund um den Tannenbaum sitzt. Durch den Winterwald fährt der Weihnachtsmann hingegen bei Lilli und Katharina, die den Zusatz "Helfen Sie den Leuten mit Spenden" auf ihr Bild gemalt haben.

Die Volksbank stattete die eifrigen Künstler aber nicht nur mit dem Material aus. Zur Belohnung erhielt jede Klasse 50 Euro für die Klassenkasse. Die bekam Witthake jetzt allerdings bei der Übergabe der Plakate gleich wieder zurück. "Wir möchten das Geld der Tafel spenden. Sie brauchen das Geld dringender als wir", sagte Samira, Klassensprecherin der 4c, stellvertretend für alle drei Klassen. Eine Geste, die Witthake zutiefst rührte und die ihr die Worte nahm.

Die Plakate und Flyer werben ab sofort für die Weihnachtspäckchenaktion. Erneut bittet die Tafel Bürger um Unterstützung. Beispielsweise beim Packen der Pakete, mit deren Inhalt sich Tafelkunden, aber auch andere Bedürftige, zu den Feiertagen ein weihnachtliches Essen zubereiten können. In die Pakete sollen Dauerlebensmittel wie Nudeln, Gebäck, Pralinen, Kaffee, Backzutaten, Konserven und Säfte kommen. "Eigentlich alles, was dazu beiträgt, ein weihnachtliches Essen zu ermöglichen", sagt Witthake. Wichtig: Lebensmittel, die gekühlt werden müssen, dürfen nicht in die Pakete.

Wer möchte, kann auch weihnachtliche Dekorationen oder ein kleines Geschenk für ein Kind hineingeben. Wer ein Paket packen möchte und dies abgibt, sollte kurz etwas zum Inhalt sagen, ob es für eine Familie oder einen Single ist, denn die Tafelmitarbeiter möchten sie später passend abgeben.

Die Annahme und Abgabe ist möglich in der Anne-Frank-Gesamtschule.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Viersen: Grundschüler im doppelten Einsatz


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.