| 00.00 Uhr

Viersen
Güsken schließt und Groschopp entlässt Personal

Viersen. Schlechte Nachrichten für die Mitarbeiter des Elektromotoren- und Getriebe-Herstellers Groschopp an der Greefsallee sowie der Tradions-Eisengießerei Güsken an der Wasserstraße.

Nach Information der IG Metall wird Groschopp (seit 1954 in Viersen) etwa ein Drittel seiner rund 180 Mitarbeiter entlassen. Als Grund nennt die Gewerkschaft, dass die Produktion zunehmend nach China verlagert werden soll. Dort unterhält Groschopp bereits ein Werk.

Die 1907 von Wilhelm Güsken gegründete gleichnamige Eisengießerei dagegen wird zum Ende des Jahres die Tore komplett schließen. Etwa 35 Mitarbeiter seien davon betroffen. Ein Firmenvertreter gab als Gründe unter anderem die Auftragslage an. Mit Güsken folge eine der letzten Eisengießereien am Niederrhein leider einem Trend. Durchaus größere Betriebe hätten in den vergangenen Jahren bereits schließen müssen. Zudem sei der Standort selbst aufgrund sich ändernder Bestimmungen zum Immissionsschutz problematisch geworden.

Für die Fachkräfte beider Firmen sieht die IG Metall indes durchaus Chancen auf dem Arbeitsmarkt.

(jov)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Viersen: Güsken schließt und Groschopp entlässt Personal


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.