| 00.00 Uhr

Viersen
Hammer-Fachmarkt öffnet ersten Standort

Viersen. In das ehemalige Praktiker-Gebäude an der Kanalstraße 51 ist wieder Leben eingekehrt. Dort ist jetzt - nach einem langen Leerstand - der Hammer-Fachmarkt eingezogen. Der neue Eingang sitzt genau auf der Ecke in Richtung Parkplatz.

Große Glasfronten sorgen für Licht. Hochregale gehören der Vergangenheit an. "Wir haben zweieinhalb Monate umgebaut und neu eingerichtet", sagt Marktleiter Marc Schneider. Auf 2650 Quadratmeter reicht das Angebot von einer breiten Auswahl an Bodenbelägen wie Teppich, Parkett, Kork und Laminat bis hin zu PVC über Abteilungen für Tapeten und Farben, Gardinen, Fensterdekorationen und Sonnenschutzsysteme sowie Bettwaren und Matratzen. Wie ein Bad aussehen kann, zeigt eine Ausstellung samt Möbel und Textilien. "Wichtig ist uns, dass jede Abteilung über geschulte Mitarbeiter verfügt. Die fachliche Beratung ist immer gegeben", verspricht Schneider.

Für die Unternehmensgruppe Brüder Schlau ist Viersen der erste Standort im Kreis Viersen. "Damit schließen wir eine Lücke zwischen Standorten in Krefeld und Heinsberg", sagt Bezirksleiter Frank Meyer. "Wir expandieren und planen weitere Märkte in der Region Niederrhein."

Er bezeichnet den in Viersen ausgewählten Standort als hervorragend: "Weil unsere Kunden hier alles an einem Platz haben", bemerkt Meyer mit einem Blick zum benachbarten Vollsortimenter, einen Frequenzbringer. Bei den Kunden kam der neu eröffnete Hammer-Fachmarkt am ersten Tag bestens an. Dies zeigten ein vollständig belegter Parkplatz und lange Schlangen an den Kassen.

(tre)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Viersen: Hammer-Fachmarkt öffnet ersten Standort


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.