| 00.00 Uhr

Kreis Viersen
IHK: Brexit kann Jobs im Grenzland kosten

Kreis Viersen. Sollten sich die Briten morgen gegen einen Verbleib des Vereinigten Königreichs in der EU aussprechen, würde das auch einen Austritt aus dem europäischen Binnenmarkt bedeuten. Ein Brexit hätte nach Einschätzung der Industrie- und Handelskammer (IHK) Mittlerer Niederrhein auch Konsequenzen für die Wirtschaft im Kreis Viersen. "Eine mögliche Abwertung des britischen Pfunds gegenüber dem Euro und eine höhere Inflation könnten deutsche Produkte in Großbritannien verteuern und deren Absatz bremsen", erklärt Stefan Enders, Leiter des Bereichs International der IHK Mittlerer Niederrhein. "Das kann letztlich auch Arbeitsplätze kosten."

Kommt der Brexit, wird dies Folgen für die unternehmerische Praxis haben - davon ist Christoph Rochow überzeugt. Er ist Geschäftsführer einer Spedition und Mitglied im Ausschuss für Logistik der IHK Mittlerer Niederrhein. "Die Abwicklung von Geschäften mit Großbritannien wird nicht so einfach und reibungslos verlaufen wie zu EU-Mitgliedszeiten", sagt Rochow, dessen Unternehmen ein Spezialist für England- und Irland-Logistik ist. "Damit werden auch Kostensteigerungen verbunden sein, die der Attraktivität der deutsch-britischen Geschäftsbeziehungen schaden werden." Rochow geht von einem Rückgang des Handelsvolumens zwischen Großbritannien und Deutschland aus. "In welchem Umfang der Handel leiden wird, hängt davon ab, wie das Verhältnis der Handelspartner EU und Großbritannien künftig neu geregelt wird", so der Unternehmer. Großbritannien ist für die Betriebe am Niederrhein ein sehr wichtiger Handelspartner. 2015 exportierten die nordrhein-westfälischen Unternehmen Waren im Wert von 13,9 Milliarden Euro in das Vereinigte Königreich - ein Zuwachs im Vergleich zum Vorjahr um 14 Prozent. Damit ist Großbritannien der drittwichtigste Exportmarkt NRWs. Im Bezirk der IHK Mittlerer Niederrhein sind 78 Unternehmen ansässig, deren Kapital aus Großbritannien stammt. 2015 haben britische Investoren in NRW in 26 Projekte investiert - davon vier am Niederrhein.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kreis Viersen: IHK: Brexit kann Jobs im Grenzland kosten


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.