| 00.00 Uhr

Niederkrüchten/Nettetal
Im Straßenverkehr: Männer greifen Paar aus Elmpt an

Niederkrüchten/Nettetal. Nach einer brenzligen Verkehrssituation ist ein 32-jähriger Mann bewusstlos geschlagen worden Von Sabine Janssen

Einen Unfall hat Wiebke K. am Sonntag gerade vermeiden können, doch dem nachfolgenden Angriff konnten die 26-Jährige und ihr Lebensgefährte Dimitrij G. (32) nicht entgehen. Das Paar aus Elmpt war mit dem Sohn (4) gegen 15.45 Uhr auf der Ringstraße in Kaldenkirchen unterwegs in Richtung Grenzwaldstraße. Wie so oft, parkten an der Ringstraße Autos. "Die Fahrzeuge standen auf der Gegenfahrbahn", sagt Wiebke K. Sie fuhr in die Engstelle. Doch ein weißer Kleinwagen mit niederländischem Kennzeichen und schwarzen Rallye-Streifen auf Dach und Motorhaube kam ihr frontal entgegen. "Ich bin voll in die Eisen gestiegen", sagt die 26-Jährige. Nachdem beide Autos die Engstelle knapp passiert hatten, hielt die und Krankenpflege-Assistentin an, um sich das Kennzeichen aufzuschreiben. "Einer der vier Insassen stellte sich provokant vor das Nummernschild, und der Fahrer kam auf mich zu", erzählt die 26-Jährige.

Dimitrij G. stellte sich vor seine Freundin. "Der Fahrer schlug mir dann aufs Jochbein, und der andere schlug von der Seite auf meinen Hals. Ich bin danach für eine Minute bewusstlos geworden", berichtet der arbeitslose Lagerhelfer. Passanten kamen dem Paar aus Elmpt zu Hilfe. Die Angreifer liefen zum Auto und flüchteten. Dimitrij G. musste im Krankenhaus behandelt werden.

Die Polizei fahndet nun nach den Tatverdächtigen. Der Fahrer soll 22 bis 25 Jahre alt sein; er hat drei Millimeter kurze Haare; er ist 1,90 Meter groß, kräftig und spricht Deutsch mit Akzent. Sein Beifahrer war 18 bis 20 Jahre alt; er hat kurzes, gekräuseltes, dunkles Haar. Die weiteren Insassen sind 18 bis 20 Jahre alt; einer hatte kurze blonde Haar. Hinweise an die Polizei unter Telefon 02162 377-0.

Quelle: RP