| 00.00 Uhr

Viersen
In der Badewanne auf die Niers

Viersen. Es knattert und knistert ein wenig, dann tönt die Stimme von Moderator Alexander Manns über die Niers. "Die Fahrer der Kuhwiese 1.0 und des Feuerlöschbootes Willich I können sich fertig machen. Wir starten das erste Rennen in wenigen Minuten", schallt es über das Wasser. Auf der Behelfsbrücke, bestehend aus Telegrafenmasten, Paletten und Seilgeländer, verstärkt sich die leichte Schräglage, denn Fahrer und Helfer sammeln sich auf einer Seite. Von Bianca Treffer

Sämtliche Badewannenkonstruktionen sind an der Brücke festgebunden, und unterstützt von helfenden Händen klettern die beiden ersten Fahrer, Jugendfeuerwehrmann Bastian Greiner und Landjugendmitglied Lena Hügens in die etwas anderen Boote. "Ich fahre zum ersten Mal mit und bin schon ein klein wenig aufgeregt", verrät Lena, als sie ohne Nierskontakt in der Badewanne gelandet ist. Dann gibt es einen gewaltigen Platsch, der eine Wasserfontäne mit sich bringt. Florian Lardong ist, ausgerüstet mit Gummistiefeln, in die Niers gesprungen. Das Feuerwehrboot wird nämlich per Schieben angetrieben. Kaum ist das "Und los!" er-klungen, stapfen die beiden zweibeinigen Antriebsmotoren los. Lena hat zum Paddel gegriffen, um unterstützend tätig zu werden. Bei der Feuerwehr gibt es zwar kein Paddel, aber Bastian pflügt mit seinen Händen wie ein Schaufelrad durch Wasser. Anfeuerungsrufe begleiten die Badewannen entlang der 150 Meter langen Bahn. Die Besucher säumen die Strecke von Start bis Ziel dicht an dicht. Die knallrot angestrichene Badewanne, getragen von dicken Rohren, überholt die schwarze Variante der KLJB Anrath. Ein Sieg für die Feuerwehr. Auf einer von der KLJB gebauten Brücke kann man die Boote ganz aus der Nähe bewundern - Details, wie die Quietsche-Ente an der Spitze von Unsinkbar 2.0, gebaut von der Rheinischen Landjugend Süchteln, oder das Steuerrad samt Abstandhalter der Spielwiese 2.0 der KLFB Breyell-Schaag.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Viersen: In der Badewanne auf die Niers


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.