| 00.00 Uhr

Viersen
In Kindern das Feuer für Musik entfachen

Viersen. Viersen Ein Feuer lässt sich mit Musik weder anzünden noch löschen. Aber Geräusche macht es schon, und mit Gedichten und Liedern zum Thema Feuer lassen sich Kinder an Musik heranführen. James Krüss textete "Das Feuer", Robert Schumann komponierte "Am Kamin", und einen Tango "El Fuego" (Das Feuer) gibt es auch schon. Das alles und mehr zum Thema war in der Festhalle im Kinderprogramm Fidolino zu hören. Nicht nur Hören ist wichtig, Kinder finden zur Musikalität am besten über Singen sowie Motorik in Bewegung und Sprache.

Die "Fidolinos" hatten ihr Programm "Knistern - Knacken - Zischen - Züngeln" methodisch gut durchdacht. Bei ihrem Lied übers Feuer Anmachen ging es von der Bewegung über das rhythmische Sprechen hin zum Singen, spielerisch wurde das Lied erlernt. Eingebettet war die Musik in die Rahmenhandlung von vier Wanderern, die ein Feuer entzündeten und sich daran wärmten. Für Konzeption und Moderation zeichnete Claudia Runde verantwortlich. Sie spielte auch Querflöte, als musikalische und schauspielerische Weggefährten brachte sie Sebastian Kausch (Gesang und Blockflöte), Dragan Ribic (Akkordeon) und Mike Turnbull (Cajón) mit.

Begeistert sangen und tanzten die Kinder, liefen nach vorn, um den Feuersalamander (Modell) zu studieren und schauten sich interessiert die Instrumente an. gho-

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Viersen: In Kindern das Feuer für Musik entfachen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.