| 00.00 Uhr

Viersen
Interkulturelle Woche mit Filmen, Essen und Andacht

Viersen. Vom 24. bis zum 30. September heißt es in Viersen: Vielfalt verbindet. Zum Abschluss gibt es ein Fest

In Viersen steht erneut eine interkulturelle Woche an. Vom 24. bis zum 30. September soll sich zum nun vierten Mal alles um das Thema "Vielfalt verbindet" drehen. Organisiert wird die Woche von der Stadt Viersen, dem Südstadtbüro und der Integrationsagentur der Diakonie. Bund und Land fördern die Veranstaltungsreihe.

Den Auftakt bilden Filmvorführungen in der Süchtelner Königsburg. Am Sonntag, 24. September, ist ab 14.30 Uhr an der Hochstraße 13 zunächst ein Film für Kinder (ab acht Jahre) zu sehen. Dabei steht das interkulturelle Geschehen ebenso im Mittelpunkt wie in dem Film für ein erwachsenes Publikum, der um 19 Uhr gezeigt wird, heißt es von der Stadt. Hier handelt es sich um eine deutsche Produktion. Da die Königsburg kein kommerzielles Kino ist, dürfen die Filmtitel aus lizenzrechtlichen Gründen nicht genannt werden.

Nähere Informationen zu den Filmen, die gezeigt werden, gibt es auf der Internetseite unter koenigsburg.org. Der Eintritt ist zu beiden Vorführungen frei. Es steht eine Spendenbox bereit.

"Genderkompetenz im interkulturellen Kontext" lautet der Titel eines Vortrags von Patricia Jessen am Montag, 25. September, 14 Uhr, im Südstadtbüro, Große Bruchstraße 6a. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Am Donnerstag, 28. September, 17 Uhr, heißt es im Südstadtbüro "Integration geht durch den Magen - vom Hindukusch bis Viersen mit und für Flüchtlinge". Besucher erhalten einen Einblick in die Küche anderer Kulturen. Sie haben die Möglichkeit zu kochen und zu probieren. Anmeldungen sind möglich bei der Integrationsagentur der Diakonie unter Telefon 02162 2662126 oder per E-Mail unter integrationsagentur-viersen@diakonie-krefeld-viersen.de sowie im Südstadtbüro unter Telefon 02162 1024208, E-Mail: info@stadtteilbuero-suedstadt.de. Die Moschee an der Süchtelner Straße 16 ist Gastgeber einer interkulturellen Andacht zum Tag des Flüchtlings am Freitag, 29. September, 18 Uhr. Sie richtet sich an Menschen aller Konfessionen.

Den Abschluss der Woche bildet das Fest des Integrationsrats Viersen am Samstag, 30. September, ab 11 Uhr im Foyer des Stadthauses am Rathausmarkt. Daneben gibt es Vorführungen, Präsentationen, Essen und Informationsstände von Migrantenselbstorganisationen, Schulen, Kitas und Kultureinrichtungen. Das Fest richtet sich an Menschen mit und ohne Migrationshintergrund.

In den Kindertageseinrichtungen Arche Noah, St. Josef, Himmelszelt und St. Marien findet während der Interkulturellen Woche ein Märchenprojekt statt. Dieses Angebot richtet sich ausschließlich an die Kindergartenkinder.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Viersen: Interkulturelle Woche mit Filmen, Essen und Andacht


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.