| 00.00 Uhr

Viersen
Internationale Küche mit Österreich-Akzent

Das Landhaus Fischerheim, idyllisch gelegen mit Blick auf den Hülser Berg, bietet internationale Küche mit österreichischem Einschlag - denn Patron Peter Hribar stammt aus Kärnten. "Wir kochen frisch", sagt er über den Kern seiner Philosophie, "wir wissen, was wir essen." Hribar, Jahrgang 1965, hat sein Handwerk gründlich gelernt. Er hat eine Ausbildung als Konditor und Koch gemacht, war mit 21 Jahren einer der jüngsten Küchenchefs Österreichs, ist mit 25 und 27 Jahren im Gault Millau gewürdigt worden. Sieben Jahre arbeitete er auf Kreuzfahrtschiffen, darunter auf dem Luxusschiff Seaborn, das als weltbestes Kreuzfahrtschiff mit drei der weltbesten Restaurants gilt. Seit 2005 ist er Patron im Krefelder Fischerheim und hat sich den Ruf eines Spitzenrestaurants der Region erarbeitet.

Die Karte ist überschaubar, was Kennern als untrügliches Zeichen für frische Küche gilt. Beispiele sind Kalbsrücken mit Kartoffeltörtchen und Cognacsoße, wobei das Fleisch nach der schonenden Sous-Vide-Methode gegart ist, oder Schwarzfederhuhn mit Champignon und Blumenkohl an Calvadosfond.

Passend zum Namen gibt es eine Fischauswahl: Heilbuttfilet in Trüffelbutter mit Spitzkohl, Selleriemilch und Hummerschaum oder Zander mit Champagnerkraut, Brombeersenf und Hummerschaum - fühlbar ist das Prinzip, heimische saisonale Produkte mit der Raffinesse von Spitzengastronomie zu kombinieren. Dazu kommt ein stilvolles Ambiente, das ein Essen bei Peter Hribar zum Erlebnis macht.

Landhaus Fischerheim Abendmenüs ab etwa 40 Euro, Adresse: Nieper Straße 275, Krefeld-Traar, Telefonnummer: 02151 564835, www.landhausfischerheim.de

(vo)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Viersen: Internationale Küche mit Österreich-Akzent


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.