| 00.00 Uhr

Kreis Viersen
Investor an Kent-School interessiert

Kreis Viersen. Bei der Expo Real in München, der größten Fachmesse für Gewerbeimmobilien und Investitionen, haben Vertreter aus dem Kreis Viersen und der Invest Region Viersen für zwei große Projekte im Grenzland geworben. Neben den neuen Gewerbeflächen auf dem ehemaligen Britenflugplatz in Elmpt wurde auch die Kent-School in Waldniel angepriesen. Mit Landrat Andreas Coenen (CDU) und Wirtschaftsförderer Peter Hauptmann waren Niederkrüchtens Bürgermeister Kalle Wassong (parteilos) und Schwalmtals Bürgermeister Michael Pesch (CDU) nach München gereist.

Per Drohnenflug waren Flugplatz und Kent-School von oben aufgenommen worden, die Filme zogen viele interessierte Besucher an. Auf dem Flugplatz sollen rund 150 Hektar für Industrie und Gewerbe zur Verfügung stehen. Der Auftritt bei der Expo Real sei nun der erste Schritt, das Projekt in die Öffentlichkeit zu tragen, so Wassong. Zur Kent-School erklärte Pesch, es sei noch zu früh, um von direkten Ergebnissen zu sprechen, doch er hoffe, wenigstens bei einem Investor Interesse geweckt zu haben.

Das Objekt sei schwierig, das Investitionsvolumen "nicht von Pappe", so Pesch: Schätzungen zufolge müssten bis zu 50 Millionen Euro investiert werden. Grenzenlos optimistisch sei er nicht, "doch ich würde mich freuen, wenn wir die Gebäude an den Mann kriegen".

(biro)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kreis Viersen: Investor an Kent-School interessiert


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.