| 00.00 Uhr

Viersen
Jazz trifft auf Hip-Hop und Balkan-Grooves

Viersen. Das Jazzfestival bringt junge Leute auf und vor die Bühne: Rapper Samy Deluxe kommt, die Jazzband Challenge richtet sich an junge Talente Von Birgitta Ronge

Samy Deluxe kommt zum 30. Jazzfestival, das vom 16. bis 18. September in der Viersener Festhalle stattfindet. Der Rapper gehört zu den Gästen, die der 38-jährige Jazzpianist Florian Weber mitbringt, um als "artist in residence" gemeinsam mit ihnen die Bühne 2 am Festivalfreitag zu bespielen. Mit Deluxe alias Herr Sorge und Produzent, Sänger und Songschreiber Jan van der Toorn alias Dr. Zorn gründete Weber 2013 das Projekt "Dunkelkammermusik" - "musikalische Hochkultur mit Elementen des Jazz, Pop, Elektro und Rap", so beschreibt Herr Sorge die Mischung.

Weber ist mit verschiedenen Ensembles und Projekten weltweit unterwegs. 2013 erhielt er den Echo Jazz als Instrumentalist des Jahres national in der Kategorie Piano/Keyboards und trat mit Deluxe auf. "Witzig gemacht", urteilte danach ein User bei Youtube. Generationenübergreifend, kulturübergreifend und genreübergreifend sollen die Sets sein, die Weber und Musiker-Freunde in Viersen spielen werden. Mit Lee Konitz hat der Pianist einen Saxophonisten eingeladen, der zu den wichtigsten Vertretern des Modern Jazz gehört. Mit der Saxophonistin Anna-Lena Schnabel hat sich eine vielversprechende Nachwuchskünstlerin angekündigt.

Junge Leute vor die Bühne bringen dürfte der Auftritt der Band Bosse um Sänger Axel Bosse am Festivalsamstag. Das Album "Engtanz" schnellte im Februar nach der Veröffentlichung sofort auf Platz 1 der Album-Charts. Bosse erzählt in seinen Liedern Geschichten, die berühren - still sitzen muss man dabei aber nicht. "Ich möchte gern tiefe Sachen sagen und trotzdem tanzen", sagt der Sänger. Mit "Jin Jim" ist ein junges Quartett aus Köln am Samstag auf Bühne 2 zu Gast. In der 2013 gegründeten Modern-Jazz-Rock-Formation verbinden Daniel Manrique Smith (Flöten), Johann May (E-Gitarre), BenTai Trawinski (Kontrabass) und Nico Stallmann (Schlagzeug) folkloristische Elemente mit Hip-Hop, spanische Klänge mit Balkan-Grooves.

Junge Leute holen die Organisatoren des Jazzfestivals um Leiter Tobias Kremer auch mit der Jazzband Challenge auf die Bühne: Zu gewinnen gibt es einen Auftritt am Festivalsamstag auf Bühne 3. Die ist zwar im Keller, doch für den Musikernachwuchs ist der Auftritt dort eine gute Möglichkeit, bekannter zu werden: Das Konzert wird vom WDR aufgezeichnet und später im Fernsehen gezeigt. Die Jazzband Challenge findet in diesem Jahr zum dritten Mal statt, Austragungsort am 9. September ist die "Rockschicht" in Viersen. Talentierte Jung-Jazzer können sich ab sofort bewerben, Einsendeschluss ist am 28. August. Publikum und Jury wählen dann beim Konzert in der "Rockschicht" den oder die Musiker aus, die beim Festival auftreten.

Bei den "Junior's Jazz Open" am Festivalsonntag schließlich rocken die Jüngsten: Kinderliedermacherin Mai Cocopelli, das Mönchengladbacher Intermezzo-Streichorchester und der Kulturstrolche-Chor der Grundschule an der Zweitorstraße in Viersen treten auf Bühne 2 auf. Die Bühne 1 gehört der beliebten Kinderrockband "Pelemele" aus Köln und der SüdBeat Big Band.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Viersen: Jazz trifft auf Hip-Hop und Balkan-Grooves


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.