| 00.00 Uhr

Viersen
Jede Pflanze wird von Hand gesetzt

Viersen: Jede Pflanze wird von Hand gesetzt
Unzählige bunte Blumen schmücken die Skulpturen, die hier im Hintergrund zu sehen sind. Sie werden in Viersen, Süchteln und Dülken aufgestellt. FOTO: Busch
Viersen. Durch die Aktion "Viersen blüht" leuchten Viersen, Süchteln und Dülken bald wieder in bunten Farben. Zum Erfolg der Aktion trägt auch das Engagement der Bürger bei. Mit neuen Angeboten soll die Beteiligung weiter gefördert werden. Von Saskia Nothofer

Fast 20 000 Pflanzen, 80 Kubikmeter Erde, 24 000 Kabelbinder und sehr viele helfende Hände sind in diesem Jahr zum siebten Mal an der Aktion "Viersen blüht" beteiligt. Die Hauptattraktion bilden fantasievolle, aufwendige Blumenskulpturen, die in Viersen, Süchteln und Dülken aufgestellt werden. Jede von ihnen hat einen besonderen Bezug zur Geschichte oder zum Leben in der Stadt. "Die Aktion ist ein Synonym dafür, was in Viersen gerade ,abgeht'", sagt Thomas Küppers, Leiter der Wirtschaftsförderung: "Es geht hier nämlich aufwärts."

Seit Anfang April laufen die Vorbereitungen für die Bepflanzung und die sind alles andere als mühelos: Metallgerüste werden mit Wasserschläuchen bestückt und anschließend mit Folie verkleidet. Dann werden sie mit Erde befüllt und schließlich wird jede Pflanze einzeln von Hand eingesetzt. Hinzu kommen der Transport der Figuren sowie vereinzelte Reparaturarbeiten an den Objekten. "Ich bin immer wieder überrascht, wie viel Arbeit dahintersteckt", sagt Jo Classen vom Werbering Viersen aktiv, der die bunte Aktion gemeinsam mit der Sparkassenstiftung, der Volksbank Viersen, diversen Gärtnerein und Floristikbetrieben sowie vielen anderen unterstützt.

"Die Menschen haben Hand in Hand gearbeitet", erzählt Mareike Backhausen vom Citymanagement der Stadt. Sie bezieht sich dabei auf den Aktionstag, der Anfang Juni zum ersten Mal mit dem städtischen Bauhof stattfand (unsere Zeitung berichtete). Jeder Bürger hatte dabei die Möglichkeit, an der Gestaltung der Figuren mitzuwirken. "Wir wollen die Partizipation fördern", so Backhausen. Und der Aktionstag sei nur einer von vielen Bausteinen gewesen, dieses Ziel zu erreichen. Einen weiteren Baustein bildet das sogenannte Aktionspflanzen, bei dem vom 22. bis 24. Juni Kinder von Profis an den Umgang mit Pflanzen herangeführt werden sollen. Zudem stehen Stadtrundgänge auf dem Programm. "Lebendige Stadtgeschichte" lautet das Motto, unter dem insgesamt 20 Touren angeboten werden. Ob zu Fuß, auf dem Fahrrad oder im Bus - "alle Rundgänge sollen dazu beitragen, die Geschichte Viersens aufleben zu lassen", so Backhausen. Die Teilnahmegebühr beträgt jeweils fünf Euro, die Verpflegung ist inklusive.

Auf rege Beteiligung hoffen die Veranstalter auch beim Foto- und Videowettbewerb "Wo blüht Viersen für dich?" Gesucht wird das schönste Video oder Foto, das zeigt, wo Viersen blüht. Bis zum 1. Oktober können die Vorschläge eingereicht werden, am Ende entscheidet eine Jury über die Gewinner. Eröffnet wird "Viersen blüht" am Freitag, 26. Juni, ab 20.15 Uhr auf dem Lindenplatz in Süchteln. "Süchtelner Mittsommernacht" lautet das Motto der Eröffnungsparty, die Besucher erwartet dabei ein abwechslungsreiches Programm aus Musik, Artistik und Tanz.

Weitere Information zu der Aktion "Viersen blüht", den Veranstaltungen und Stadtrundgängen gibt es unter www.viersen.de oder unter www.werbering-viersen.de.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Viersen: Jede Pflanze wird von Hand gesetzt


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.